50 Schulranzen für einkommensschwache Familien

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 23. März 2016

Kreis Lörrach

Kiwanis-Club Lörrach unterstützt "Aktion guter Schulstart" des Caritasverbandes im Landkreis mit Spende im Wert von 6500 Euro.

LÖRRACH (BZ). Bereits zum neunten Mal gibt es in diesem Jahr die "Aktion guter Schulstart" des Caritasverbandes. Ermöglicht wird dies erneut durch die Spende des Kiwanis-Clubs Lörrach, der 50 Schulranzen für Erstklässler aus Familien mit geringem Einkommen im Wert von rund 6500 Euro zur Verfügung stellt.

Das Kooperationsprojekt verteilt an 50 Schulanfänger aus einkommensschwachen Familien ein neues Schulranzen-Set. Das Set besteht aus einem Schulranzen nebst Sportbeutel und voll bestücktem Stiftemäppchen. Für Julio Scrulijes, Sekretär von Kiwanis Deutschland und Mitglied bei Kiwanis Lörrach, ist es wichtig, dass die Kinder rückenfreundliche Schulranzen erhalten, damit "die kleinen Rücken die Last ohne Schaden tragen können". Bei der Caritas koordiniert Christine Wondrak-Brunen den guten Schulstart. Sie erklärt, dass mit der Aktion Erstklässler aus Familien unterstützt werden, die sich sonst die Anschaffung eines hochwertigen Schulranzens nicht leisten könnten. Da hierzulande Bildungserfolg immer noch stark mit sozialer Herkunft zusammenhänge, solle die Aktion dazu beitragen, dass alle Kinder von Anfang dazugehören. Man ist daher beim Caritasverband dankbar dafür, dass der "Gute Schulstart" durch das Engagement eines Kiwanis Mitglieds auch für die nächsten Jahre gesichert ist. Dadurch wird die Aktion für die Caritas planbar und der Kiwanis-Club wiederum weiß die Aktion bei der Caritas in guten Händen. Mitarbeiter der Caritas prüfen das Einkommen – als Grundlage gelten die Bedarfssätze des Arbeitslosengeldes II – und bieten bei Bedarf auch weitere Beratung an. Das Engagement des Kiwanis-Clubs stelle die Aktion, die beim Caritasverband klein angefangen hatte, auf stabile Beine, befand Caritas-Geschäftsführerin Gudrun Schemel. Durch die verlässliche Kooperation könnten deutlich mehr Familien erreicht und gezielt unterstützt werden.
Der Kiwanis-Club fördert verschiedene soziale Projekte. 2016 steht das Engagement unter dem Motto "Wir bauen Kindern eine Brücke in die Zukunft". Zusätzlich gibt es Benefizaktionen zugunsten von Flüchtlingskindern, wie etwa das Konzert der Pepperhouse-Stompers in Rheinfelden. Mit dem Erlös wurden für die Gemeinschaftsunterkunft in Rheinfelden Kindertische und –stühle angeschafft. Reinhard Schmitt, diesjähriger Präsident des Kiwanis-Clubs Lörrach, ist es ein Anliegen, dass die Unterstützung bedürftiger Kinder aus Familien, die schon länger in Deutschland leben, trotz der Herausforderung durch die vielen ankommenden Flüchtlinge im gleichen Umfang wie bisher weitergeht.

Interessierte Familien erhalten gegen Einkommensnachweis einen Schulranzen. Ansprechpartner sind Martin Holz, Tel. 07621/9275-11 (für Lörrach, Grenzach-Wyhlen und Wiesental), und Christine Wondrak-Brunen, Tel. 07621/770280 (für Weil, Kandertal und das Markgräfler Land).