Auf der K6350 zwischen Kandern und Malsburg

Auto kommt von der Straße ab und prallt gegen Baum

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 06. September 2018 um 12:33 Uhr

Malsburg-Marzell

In der Nacht zum Donnerstag kam eine Kleinwagen auf der K 6350 zwischen Kandern und Malsburg von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Beide Insassinnen wurden schwer verletzt

Kurz vor 22.30 Uhr fuhr der mit zwei Frauen besetzte Kleinwagen in Richtung Malsburg. In einer Kurve kam das Auto aus bislang nicht bekannten Gründen - vermutet wird nicht angepasste Geschwindigkeit - von der Straße ab, prallte gegen einen Baum und kippte um. Ein nachfolgender Autofahrer bemerkte das plötzliche Fehlen des vor ihm fahrenden Autos, worauf er anhielt und einen weiteren Autofahrer zum Anhalten bewegte. Anschließend suchten sie gemeinsam nach dem Kleinwagen und entdeckten ihn völlig demoliert an einem Baum an der Böschungen zur Kandern.

Die Fahrerin und ihre Beifahrerin waren in dem Wrack eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit und geborgen werden. Dazu musste das komplette Dach des Fahrzeuges entfernt werden. Zuvor hatte die Feuerwehr das Fahrzeug an der schwer zugänglichen Stelle gegen das Abrutschen in die Kander gesichert.

Die 29-jährige Fahrerin war schwer verletzt und wurde nach notärztlicher Versorgung mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. Die 31-jährige Beifahrerin erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Sie wurde mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Am Auto entstand Totalschaden.

Neben der Polizei waren der Rettungsdienst samt Notarzt und Hubschrauber sowie die Feuerwehren aus Kandern und Malsburg-Marzell im Einsatz, die auch dafür sorgten, dass die Unfallstelle wie auch der Landeplatz für den Rettungshubschrauber ausgeleuchtet wurden.