Proben für ein klassisches Lustspiel

Benedikt Sommer

Von Benedikt Sommer

Sa, 04. August 2018

Malterdingen

Der Malterdinger Theaterverein Maltheatri sucht weitere Interessenten – und einen Regisseur.

MALTERDINGEN (bso). Seit zur Jahrtausendfeier im Jahr 2016 eine Handvoll Malterdingerinnen und Malterdinger vom Theaterfieber gepackt wurden, gibt es in der Weinbaugemeinde wieder ein Laientheater. Aktuell arbeitet das Team an der Einstudierung eines neuen Stücks.

Nein, den Titel will der Vorsitzende des Vereins Maltheatri, Thomas Tollkühn, nicht verraten – er möchte die Spannung bis zur Premiere Ende Oktober hochhalten. Nur so viel: Es handele sich um einen Klassiker aus dem frühen 19. Jahrhundert. Und heiter soll es werden, denn es sei ein Lustspiel. Auf der Bühne in der Mehrzweckhalle oder im Bürgersaal wird seit dem späten Frühjahr fleißig geprobt. Denn das Stück wird 90 Minuten dauern. "Da ist eine ganze Menge Text zu lernen", meinte Annegret Weihs, "der dazu mitunter ganz schön sperrig ist".

14 Mitglieder hat der vor zwei Jahren im Anschluss an die 1000-Jahrfeier Malterdingens gegründete Verein. Und die machen alles selbst. Vom Kulissenbau über die Maske bis zu den Kostümen. Nur die Technik werde wahrscheinlich gemietet, so Tollkühn. Von den 14 Mitgliedern stehen elf auf der Bühne. "Momentan haben wir alle Rollen besetzt, wir brauchen aber jeden Mann. Würde jemand krank, bekämen wir ein Problem", erzählte Weihs.

Sie hat bei der aktuellen Produktion gleich mehrere Funktionen. Sie ist Souffleuse und kümmert sich um die Presse und sie hat die Regie übernommen. "Aber eher aus der Not", so Weihs. "Wir laden alle Theaterfans ein, hier mal auf einer Probe vorbei zu schauen, um sich selbst ein Bild zu machen", betonte Tollkühn. "Wir sind ein offener Verein, und freuen uns über jeden Neugierigen oder Interessenten. Nach dem großen Erfolg, den wir im vergangenen Jahr mit unserem Luther-Stück hatten, das wir in fünf Kirchengemeinden spielten, sind wir weiter im Aufbau begriffen", so der Vorsitzende. Ihm schwebt ein langfristiges Arbeiten vor. Für das kommende Jahr sei schon die Premiere einer neuen Komödie geplant. Im Gegensatz zu anderen Theatergruppen der Region, wo manche Mitglieder jahrelang warten müssten, bis sie spielen dürften, könne man bei Maltheatri direkt einsteigen und mitgestalten. "Besonders freuen würden wir uns über einen Regisseur", ergänzte Weihs. Geprobt wird immer donnerstags um 19.30 Uhr, auch in den Ferien. Da der Probenort je nach örtlichen Veranstaltungen wechselt, empfiehlt sich eine telefonische Anmeldung.

Weitere Informationen bei Thomas Tollkühn unter Tel. 0152-54674777.