Manege frei!

Yvonne Weik

Von Yvonne Weik

Sa, 15. Oktober 2011

Neues für Kinder

Die Artisten des Circus Harlekin treten auf und helfen damit auch kranken und behinderten Kindern.

Sie jonglieren, machen Handstand und bauen Pyramiden aus Menschen: Beim Circus Harlekin in Freiburg sind Kinder die Artisten.

  Sarah hängt kopfüber am Mast. So nennen die Zirkusleute eine Stange, an der man Kunststücke zeigt. Der Mast ist etwa fünf Meter hoch. Wie kommt Sarah da hinauf? Ganz einfach: mit den Händen und vielen kleinen Schritten, fast wie ein Affe. "Viel Kraft braucht man dafür nicht, aber die richtige Technik", erklärt Trainerin Silvia Cassel.

  Lucy ist erst neun Jahre alt. Welche Nummer mag sie am liebsten? "Seilspringen!", ruft sie sofort. Ist das nicht anstrengend? "Nö, gar nicht!" Wie bei anderen Sportarten trainiert Lucy zwei Mal in der Woche, etwa 40 Kinder sind dabei. Lucy macht das gemeinsame Training macht viel Spaß. "Aber die Aufführung ist cooler, weil dann alle am Ende klatschen."

  Aufführungen gibt es viele, vor allem in der Zeit von Juli bis Oktober. Die Kinder treten zum Beispiel auf dem Münsterplatz in Freiburg auf, oder in ihrer eigenen Zirkusarena im "Haus der Jugend". Immer im Februar wird aus dem Freiburger


Theater ein Zirkuszelt. Das Eintrittsgeld geben die Artisten der Badischen Zeitung und ihrem Verein "Kinder helfen Kindern". Mit dem Geld wird kranken und behinderten Kindern geholfen. 2011 konnten die Zirkusartisten 5100 Euro an die Janusz-Korczak-Schule in Freiburg spenden. Dort sind Kinder und Jugendliche, die besondere Hilfe brauchen, weil sie geistig behindert sind.

  Kinder helfen Kindern: Auch ihr könnt dabei sein! Dafür müsst ihr nicht im Zirkus auftreten. Macht mit bei der Malaktion und bemalt eine Weihnachtskarte. Wie das geht, steht unten im Kasten.

  Am 12. Februar 2012 tritt der Circus Harlekin wieder im Theater auf. Wer nicht so lange warten will: Heute, Samstag, 15 Uhr, und Sonntag, 11 und 15 Uhr, gibt es Vorführungen im "Haus der Jugend" in Freiburg.