Am Donnerstagabend in Friedlingen

Mann niedergeschlagen und beraubt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 18. Januar 2019 um 12:34 Uhr

Weil am Rhein

Ein Mann ist am Donnerstag in Weil am Rhein niedergeschlagen und beraubt worden. Die Polizei vermutet einen privaten Hintergrund der Tat.

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag im Weiler Stadtteil Friedlingen. Kurz vor 17.30 Uhr ging über Notruf die Meldung ein, dass beim Kesselhaus zwei Männer auf einander einschlagen würden. Deshalb rückten sofort mehrere Polizeistreifen aus, trafen aber keine Personen mehr an.

Im Zuge der Ermittlungen konnte die Polizei einen der Beteiligten ausfindig machen. Er wurde zu Hause angetroffen und gab an, von einem früheren Bekannten niedergeschlagen und seines Handys und des Geldbeutels beraubt worden zu sein. Außerdem soll der Täter mit einer Waffe gedroht haben. Danach habe er sich davongemacht.

Das Opfer wurde leicht verletzt und musste vom Rettungsdienst behandelt werden. Als Motiv vermutet die Polizei derzeit einen privaten Hintergrund.

Der flüchtige Täter ist etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß. Er trägt eine Glatze und einen Drei-Tage Bart und war während der Tat mit Turnschuhen, Jeans, einer schwarzen Jacke der Marke "Camp David" und einer Mütze bekleidet. Er soll einen älteren, dunklen Mercedes der C-Klasse mit Karlsruher Kennzeichen benutzt haben. Die Kripo Lörrach bittet um Hinweise unter Tel. (07621) 176-0.