Panne

Mehrere hundert Kabelkunden in Kirchzarten abgehängt

Simone Höhl

Von Simone Höhl

Do, 08. März 2018 um 15:40 Uhr

Kirchzarten

Kein TV, kein Internet, kein Telefon: Kunden von Unitymedia in Kirchzarten gucken in die Röhre. Der Grund ist ein Glasfaserbruch, wann er behoben sein wird, offen.

"Seit gestern 10 Uhr geht gar nix", sagt Dieter Riedel aus Kirchzarten am Donnerstag. Radio und Fernsehen empfangen kein Signal. Riedel ist Kabelkunde und ärgert sich: Er und seine Bekannten bekämen keine Information vom Anbieter, was los ist. "Das ist doch lästig." Wenn er wenigstens wüsste, was das Problem ist, und dass sich jemand kümmert, hätte er eher Verständnis, meint Riedel.

"Kein Internet, kein Telefon, kein Fernseher, Radio – alles weg", zählt eine 76-jährige Anwohnerin der Bahnhofstraße auf. Auch ihre Nachbarn hätten Probleme. Am Vormittag habe sie eine SMS von Anbieter Unitymedia bekommen, dass die Störung behoben sei. "Bei uns aber nicht. Man fühlt sich ziemlich an der Nase herumgeführt."

Suche nach Schadensstelle schwierig

Mehrere hundert Breitbandkunden sind in Kirchzarten von der Störung betroffen, erklärt Kabel-BW-Nachfolger Unitymedia auf BZ-Anfrage. Ursache sei ein Glasfaserbruch auf einem Grundstück der Bahn, das das Kabel quert. "Die Deutsche Bahn ist für die Entstörung verantwortlich", so Unitymedia-Sprecherin Verena Weiden: Und Bahnanlagen dürften nur in Begleitung von autorisiertem Personal betreten werden. Der Anbieter bedauere die Unannehmlichkeiten für die Kunden.

Die Bahn konnte Weiden zufolge erst Donnerstagfrüh einen Techniker schicken, der seither mit einem Team des Kabelanbieters vor Ort sei. "Die Suche nach der exakten Fehlerstelle gestaltet sich als sehr schwierig." Wo das Grundstück genau liegt, blieb offen. Nach Angaben von Unitymedia gibt es anscheinend einen Zusammenhang mit der Sanierung der Höllentalbahnstrecke.

Provisorium in Arbeit

Das Technikteam arbeitet an einer Überbrückung, denn aktuell ist noch nicht abzusehen, wann die Störung behoben sein wird, erklärte die Sprecherin: Wenn die Fehlerstelle gefunden ist, folgen aufwändige Spleißarbeiten. Bei der Reparatur wird die kaputte Stelle des Glasfaserkabels abgetrennt und ein neues Stück eingesetzt, wobei die vorhandenen Glasfasern mit denen des neuen Teils verschmolzen werden.