Zur Navigation Zum Artikel

Karikaturen

Barmherzige Groko, hilf! ZEICHNUNG: STUTTMANN

Barmherzige Groko, hilf!

ZEICHNUNG: STUTTMANN

Kommentare

Unechte Teilortswahl

KOMMENTAR: Eine fatale Botschaft

Jonas Hirt Dieser Start verheißt nichts Gutes für die Abstimmung über die unechte Teilortswahl. Viele Stühle bleiben verwaist in der Köndringer Winzerhalle. Parallel stattfindender Elternabend an der Schule und ausführliches Infoblatt hin oder her - das war ... Mehr

 

PRESSESTIMMEN

afp Ich-Zentrierte Jugend Die "Mittelbayerische Zeitung" aus Regensburg äußert Bedenken hinsichtlich des Smartphone-Gebrauchs von Jugendlichen: "Bedenklich ist die zunehmende Ich-Zentriertheit: ,Schaut mal, mein tolles Essen' oder ,Mein toller ... Mehr

 

Kommentar

Wir brauchen mehr Bauland

Wulf Rüskamp Nach dem Wohngipfel im Kanzleramt stellt sich die Frage: Wie lässt sich die Wohnungsmisere in den betroffenen Großstädten wie Freiburg lösen? Klar ist: Schnell wird das nicht gehen. Mehr

 

Leitartikel

Der politische Rücktritt scheint aus der Mode gekommen zu sein

Ronny Gert Bürckholdt Die liberale Demokratie braucht eine Kultur des rechtzeitigen Rückzugs von der Macht. Aber diese fehlt derzeit, wie sich am unwürdigen Berliner Theater um Hans-Georg Maaßen zeigt. Mehr

 

Kommentar zum Fall Maaßen

Merkel und Nahles haben sich von Seehofer über den Tisch ziehen lassen

Thomas Hauser Die SPD-Chefin versucht zu retten, was nicht zu retten ist: Der Fall des Verfassungsschutzpräsidenten wird neu verhandelt. Dabei könnte die Kanzlerin den Spuk schnell beenden. Mehr

 

Kolumnen

UNTERM STRICH: Mein Wunder-Morgen

UNTERM STRICH: Mein Wunder-Morgen

Frühaufstehen ist gerade total in – es soll das Leben schöner machen / Von Frauke Wolter. Mehr

 

FRAGEN SIE NUR!: An erster Stelle steht die sieben

Warum sind Ziffern auf Computertastatur und Telefon anders angeordnet? Beim Telefon steht die 1 links oben, beim Taschenrechner und dem Nummernblock auf der Computertastatur links unten. Verwirrend, vor allem für Menschen, die viele Zahlen ... Mehr

 
LUEGINSLAND: S geht nix iwer Bretschelsupp

Noochhaltigkeit

LUEGINSLAND: S geht nix iwer Bretschelsupp

Hitztags kunnt s manichmool vor, ass nooch e me kleine Fescht, wu s Bretschle gent het, noch e paari iwrig sin. Die werre jo je nooch Wetter zimlig schnell ludrig un schmecke nimm reecht. Awer wenn niemer si mag un d Alternativ isch, si ... Mehr

 
Die Deutsche Bahn fährt auf dem falschen Gleis

BZ-Gastbeitrag

Die Deutsche Bahn fährt auf dem falschen Gleis

Die Krise des Verkehrskonzerns hat maßgeblich die Politik zu verantworten. Überall werden die Kosten gedrückt. Das geht zu Lasten der Kunden. Mehr

 
UNTERM STRICH: Breitband an einem Tag

UNTERM STRICH: Breitband an einem Tag

Das Verlegen neuer Glasfasern geht in Peking ziemlich schnell / Von Finn Mayer-Kuckuk. Mehr

 

Leserbriefe

Polizei

Wer spricht oder kämpft für die anderen?

Zu: "Die Nacht in der Zelle", Beitrag von Joachim Röderer (Politik, 18. September) 22 Stunden in einer Gewahrsamzelle, von den Polizeibeamten gedemütigt und beleidigt, hinterlässt gewiss traumatische Spuren bei einem jungen Menschen, wie zum ... Mehr

 

Hambacher Forst

Wo bleibt denn in diesem Zusammenhang die Stimme der Grünen?

Zu: "Aktivisten unter der Erde hervorgeholt", Agenturbeitrag (Politik, 17. September) Mit wachsendem Entsetzen verfolge ich die skandalösen Vorgänge um den Hambacher Forst. Wertvolle alte Eichen- und Buchenbestände werden gnadenlos ... Mehr

 

Atomkraftwerke sind doch keine Alternative!

Liebe Windkraftgegner, mein Mann und ich gehen gerne wandern, und wir lieben den Schwarzwald. Gerade deshalb können wir Sie als Windkraftgegner nicht verstehen. Atomkraftwerke wie Fessenheim sind doch keine Alternative! Und es ist kurzsichtig, ... Mehr

 

Jeder von uns ist Teil des Problems

Herr Kulik (RWE-Vorstandsmitglied) hat nach diesem heißen Sommer den Ernst der Lage immer noch nicht verstanden. Es geht nicht mehr darum, "die Stromproduktion in Nordrhein-Westfalen zu sichern", sondern darum, das Klima und damit unser Überleben ... Mehr

 

Es geht um das Recht eines jeden Bürgers

Zu: "Deckmantel der guten Sache", Kommentar von Ronny Gert Bürckholdt (Politik, 15. September) Haben wir nicht geradezu die Pflicht, dem Profitstreben der Konzerne, die auch noch eine Umweltwüste hinterlassen, entgegenzutreten? Strom ist ... Mehr