Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

08. August 2012

Unterm Strich

50 Jahre Autowaschanlage: Besser als die Geisterbahn

Die Autowaschanlage feiert heute ihren 50. Geburtstag / Von Hans-Peter Müller.

Was war das spannend früher mit Papa: "Willst Du mit?", hieß es am späten Samstagvormittag. Klar wollte ich. Schließlich stand ein Abenteuer an. Also flugs auf den Beifahrersitz unseres dunkelblauen Simca 1301 und ab in die Autowaschstraße.

In Zeiten als es noch keinen Europa-Park, kein Internet, keine Computerspiele und gerade mal drei Fernsehprogramme gab, war das spannender als die Geisterbahn auf der Frühjahrsmesse. Wie die Scheiben eingeseift wurden, die riesigen Bürsten rotierten, einem die Sicht nahmen und man froh war, der klaustrophobischen Situation hinter den großen Kanonen des Trockengebläses entkommen zu sein, das war großes Kino.

Neuer Technik immer aufgeschlossen, fuhren wir "Early Adopter" also in die Waschanlage. Und standen nicht am Straßenrand ums heilige Blechle zu polieren, wie damals die meisten Nachbarn. Denn Waschanlagen gab es noch nicht mal zehn Jahre; die erste in meiner Heimatstadt zum Glück bei uns um die Ecke.

Vor genau 50 Jahren, am 8. August 1962, wurde sie zum Patent angemeldet, die erste "selbsttätige Waschanlage für Kraftfahrzeuge". Anfangs gab es nur das Programm Waschen. Trockengeledert wurde noch von Personal per Hand. Von 1964 an ging dann alles vollautomatisch. Nach und nach verfeinerte sich die Technik von den alten Borsten zu immer lackschonenderen Textilien und Kunststoffstreifen. Der Einsatz von Heißwachs tat ein Übriges, der Technik auf breiter Front zum Durchbruch zu verhelfen.

Werbung


In Deutschland werkeln derzeit rund 15 200 Portalanlagen, in denen man das Auto abstellt, und 1850 Waschstraßen, durch die das Auto mit der Schleppkette gezogen wird. In beiden Varianten zusammen wird fast die Hälfte der geschätzt 480 Millionen Autowäschen pro Jahr erledigt. Jede fünfte Autowäsche geschieht an den rund 19 400 SB-Waschplätzen mit Münzbedienung, so dass nur noch knapp jede dritte Wäsche zu Hause per Hand erfolgt.

Wie so oft im Leben: Was früher ein Abenteuer war, ist heute stinknormal.

Autor: hpm