Zur Navigation Zum Artikel

Samstag, 16.08.2008

FRAGEN SIE NUR!: Fortschritt trotz Stillstand

Wieso drehen sich die Räder in der Autowerbung manchmal rückwärts? Mehr

Mittwoch, 13.08.2008

Manipulation im Netz

NETZWELT: Wahr ist, was gesendet wird

Das erste Opfer eines Krieges ist die Wahrheit. Stimmt das? Schaut man sich die beiden parallel laufenden medialen Großereignisse - Olympiade und Südossetien, Friedensspiele und Krieg - genauer an, muss man diese Behauptung etwas modifizieren. ... Mehr

Samstag, 09.08.2008

17

Minuten brauchen deutsche Männer täglich für die Körperpflege. Zusätzlich 13 Minuten sind für das Gesicht nötig, dazu kommen noch Rasur, Duschen oder Baden. Zwölf Prozent der Männer schminken sich sogar. Frauen kommen dagegen im Schnitt mit 26 ... Mehr


Eidgenössische Eisbrecher

Roger Ehret über das Frauenstimmrecht und die fortschrittlichen Männer von Riehen

Eidgenössische Eisbrecher

Am 3. November 1793 krachte in Paris auf der Place de la Concorde das Fallbeil einer Guillotine nieder und beendete das Leben von Marie Gouze, besser bekannt unter ihrem Künstlerinnennamen Olympe de Gouges. "Verbrochen" hatte die Frau zwei Jahre ... Mehr


Halters Sprachkritik

DAS LETZTE WORT: Wahn der Querdenker

Für seinen Genossen Steinmeier ist Clement kein Querulant, sondern ein Querdenker, und das sei in der SPD "sympathischerweise kein Schimpfwort". Die Bemerkung ist, mit Steini zu reden, semantisch nicht hilfreich. Seit der Querdenker 1922 von Anth ... Mehr


IST JA ’N DING: Babys erste Pumps

IST JA ’N DING: Babys erste Pumps

Designerklamotten, Täschchen und teure Sonnenbrillen für Kinder sind in manchen Kreisen ja längst Standard. Da war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis jemand auf die Idee kam, auch Mamis Schuhtick müsse frühstmöglich an das Töchterchen vererbt ... Mehr


FRAGEN SIE NUR!: Wie dopt man den Gaumen?

Wie funktioniert ein Geschmacks verstärker? Mehr


KOLUMNE: Kein großer Wurf

Mitarbeiterbeteiligung

KOLUMNE: Kein großer Wurf

Nach einer teilweise kontrovers geführten Debatte verständigte sich die Bundesregierung nun auf einen Gesetzentwurf, der die Attraktivität von Mitarbeiterkapitalbeteiligungen durch eine Anhebung der steuerlichen Förderung erhöhen soll. Damit hat ... Mehr


EIN WORT DAZU: Es besteht Handlungsbedarf

Sie hört sich gewaltiger an, als sie eigentlich ist, die Summe von 1,2 Millionen Euro, die die Gemeinde in den Sommerferien für die Sanierung und den Umbau von Schulgebäuden investiert. Sieht man sich die verschiedenen Gewerke an, so muss man ... Mehr

Freitag, 08.08.2008

Eine Rechnung der Telekom

Kein Aprilscherz

Das ist der Gipfel. Brief und Portokosten für eine Rechnung der Telekom an einen Steuerberater in Müllheim sind um ein Vielfaches höher als der zu bezahlende Betrag von sage und schreibe 0,01 Euro. Mehr


Lueginsland

Heimelig

D Sproch isch nit alles. Was Harald Noth z Berlin mit am meischte vermanglet het, um sich hemelig z fiähle, sin Bärg. Mehr

Montag, 04.08.2008

MENSCHEN

- Vivienne Marcheline und Knox Léon (geboren am 12. Juli), Zwillingsnachwuchs der Hollywoodstars Angelina Jolie und Brad Pitt, sind schon Millionäre: Die ersten Bilder von ihnen sollen für die Rekordsumme von 14 Millionen Dollar (neun Millionen ... Mehr


Samstag, 02.08.2008

Wie Freiburg noch grüner werden könnte

BZ-Gastbeitrag: Eicke R. Weber möchte den Spitzenplatz der Umweltstadt erhalten und macht dazu Vorschläge Mehr


SCHON GEHÖRT: So richtig hineingeschlittert

Nicht nur die deutschen, auch die Schweizer Medien befassen sich seit geraumer Zeit mit allen Vorgängen rund um den Birsfelder Hafen, sei es der Protest gegen den schon jetzt vorhandenen Lärm oder die Einsprüche gegen den geplanten Schrottplatz. ... Mehr


LUEGINSLAND: Kuum ä Bild

Mitem Fotoapparat strich ich durchs Dorf. Wie het din Dorf ussgsähne, Opa? Hän mir im selbe Dorf gwohnt? Klick. S'Pfarrhus. Si hän jetzt ä Bücherei drin. Dert isch er gloffe, de Pfarrer im schwarze Kiddel: "Gelobt sei Jesus Christus." Du, Opa, ... Mehr

Freitag, 01.08.2008

Tour de Ländle

UNTERWEGS: Abstecher auf zwei Rädern

Von wegen nur das Auto macht mobil. Leistungssportler Reinhard Börner, seines Zeichens auch Ortsvorsteher von Eichsel und Gastronom kennt auch die Freuden, die das Radeln beschert, auch in diesem Sommer. Schon einmal hat der "Maien" ein ... Mehr

Montag, 28.07.2008

Samstag, 26.07.2008

155,3

Millionen Dollar hat der neue Batman-Film am ersten Wochenende in den USA eingespielt und damit den erfolgreichsten Start der Filmgeschichte hingelegt. Mehr


Sprechen Sie Euro-Pop?

Martin Graffs deutsch-französischer Gedankenschmuggel

Sprechen Sie Euro-Pop?

Die Jazz & Rock-Schule Freiburg ont publié ein Fachwörterbuch für deutsch-französische Musik-Grenzgänger. Une moitié du dictionnaire musical en français, die andere Hälfte deutsch-französisch. Un fantastique outil de travail für Musikliebhaber. ... Mehr


Halters Sprachkritik

DAS LETZTE WORT: Papa Viewing

Nie, schwärmte nach der Fußball-EM ein Professor für Sport- und Eventmanagement, habe sich ein neues "kulturelles Verhalten derart massenhaft, widerstandslos und ideenreich durchgesetzt". Gemeint ist natürlich das Public Viewing, die neue ... Mehr


IST JA ’N DING: Neue Näschen

IST JA ’N DING: Neue Näschen

Boxer außer Diensten und Möchtegernstars leisten sich hie und da gern ein neues Näschen. Der Gang zum Schönheitschirurgen ist nicht nur schmerzhaft, sondern auch teuer. Schneller geht die Nasenkorrektur mit den Bechern von Invotis. In einem Paket ... Mehr


FRAGEN SIE NUR!: Nicht immer nur kaffeebraun

In Berlin wurden die zweieiigen Zwillinge Ryan und Leo geboren, der eine hellhäutig, der andere dunkel. Der Vater ist Deutscher, die Mutter Westafrikanerin. Zwillinge unterschiedlicher Hautfarbe, wie geht das denn? Mehr


Stilfrage: Bussibussi mit Angie?

Stilfrage: Bussibussi mit Angie?

Unsere Bundeskanzlerin wird öffentlich immer wieder von Fremden geküsst. Ist das okay? Chirac schmatzte ihr die Lippen auf den Handrücken, Sarkozy pustet mit einem Griff an ihre Schultern seinen Atemstrom an ihren Ohren vorbei: unsere ... Mehr

Freitag, 25.07.2008

Lueginsland

Begeischtere

Allimools am End vom e Schueljohr, wenn wider de eind oder ander in re Klass vo mir s Ziil nit erreicht hät, denk i, wie chönnti mer au die junge Mensche richtig zum Lehre bringe, aschtupfe, begeischtere. So, ass ne s Lehre ring vo de Hand, vom ... Mehr