SC-Stadionfest ...

MÜNSTERECK: ... und alle suchen den Star

Christian Engel

Von Christian Engel

Mo, 06. August 2018

Freiburg

Verzeihen Sie mir, liebe Leserinnen und Leser, dass ich schon wieder über Giovane Élber schreibe, wie bereits vor wenigen Tagen an selber Stelle. Aber in mir steckt seit Samstag ein tiefer Schmerz und ich muss darüber reden. Es hieß, an jenem Tag werde der ehemalige Stürmer des FC Bayern München – das Idol meiner Kindheit – zum Legendentreffen beim SC-Stadionfest erscheinen. Und dann saß ich da, auf der Tribüne, mit Vorfreudentränen in den Augen – und auf dem Platz: Keine Spur von Giovane. Und ich bekam, als ich da so saß und mir das Herz zerbarst, das Gefühl nicht los, dass noch mehrere Menschen von dem Fehlen des einstigen Weltklassestürmers zutiefst enttäuscht waren. Jedenfalls war die Nordtribüne eigenartig still und auch sonst waren nur 11 000 Besucher anwesend, wo doch sonst das Stadion aus allen Zementfugen bricht. Jeder war tief besorgt: Wo war Élber bloß abgeblieben? Stand er im Stau? Wartete er oben in Titisee auf die Höllentalbahn? Hatte jemand den bekannten Schmähgesang umgesetzt, und der Bayer suchte über Stunden in der Stadt nach einer neuen Lederhose? Hat er es sich bei der Hitze lieber mit einem Caipirinha im Brasil gemütlich gemacht? Der Schmerz wird bleiben. Aber falls Sie, liebe Leserinnen und Leser, den Burschen in den kommenden Tagen in Freiburg sehen, zeigen Sie ihm bitte den Weg zur BZ-Redaktion. Dann wäre ich beruhigt. Außerdem will ich noch ein Autogramm.