Gutachten Agenda 2030

URTEILSPLATZ: Ein Gutachten nach Wunsch

Manfred Dürbeck

Von Manfred Dürbeck

Fr, 08. Juni 2018

Lahr

In seiner Kritik am Strukturgutachten, das nach menschlichem Ermessen das Aus für die Standorte Ettenheim, Kehl und Oberkirch bedeuten wird, findet Oberbürgermeister Müller klare Worte: Es ist nach seiner Überzeugung am grünen Tisch ohne echte Kenntnis der Situation vor Ort geschrieben worden. Man kann das auch härter formulieren: In seinen Augen ist das Papier in Teilen Makulatur, und als Entscheidungsgrundlage ungeeignet. Ob das Ergebnis anders ausgefallen wäre, wenn es jetzt schon neben der kaufmännischen Geschäftsführung einen geschäftsführenden ärztlichen Direktor gegeben hätte? Fakt ist, dass der grüne Sozialminister Manne Lucha schon vorab den politischen Rahmen abgesteckt hatte: Drei oder vier Standorte in der Ortenau reichen, für kleinere Häuser gibt es keine Investitionen mehr. Klarer geht’s nicht.