Die Hitze verbindet

MARKTGEFLÜSTER: Alle reden vom Wetter

Sabine Ehrentreich

Von Sabine Ehrentreich

Mi, 01. August 2018

Marktgeflüster

Alle reden vom Wetter – wir nicht: Das war vor langer Zeit der Slogan der Deutschen Bahn. Abgesehen davon, dass das für dieses Unternehmen schon lange nicht mehr gilt, ist der erste Teil des Slogans in diesen Tagen so wahr wie selten. Da freilich in dieser Sache auch langsam alles gesagt ist, reicht oft Nonverbales, reichen Andeutungen und Körpersprache. Die Verkäuferin wünscht einen schönen Tag, man stöhnt leise, sieht sich an, ist sich einig. Tschüss. Am Marktstand reicht die Anmerkung, es komme nur noch darauf an, es zu überstehen, und es ist klar, was gemeint ist. Die Affenhitze führt Menschen, die sich nicht kennen, zusammen und ist in diesem Sinne ein Kommunikationswunder. Wetter ist das Thema, das ohne Ansehen von Stand und Alter alle betrifft, wenn auch nicht alle gleichermaßen darunter leiden. Wer draußen arbeiten muss, hat es schwerer als die Klimatisierten, Urlauber sind besser dran als Arbeitende. Doch fast alle finden: Stöhn. Ächz. Japs. Nur ein paar Unverdrossene bestehen darauf, es sei Sommer, da sei’s halt warm. Stimmt. Schön. Doch bekanntlich macht allein die Dosis, dass ein Ding kein Gift ist.