Wenn der Markttag endet

MARKTGEFLÜSTER: Eingespielte Choreografie

Sabine Ehrentreich

Von Sabine Ehrentreich

Fr, 10. August 2018

Marktgeflüster

Kisten werden zusammengepackt, Anhänger beladen, Bänke zusammengeklappt, Markisen heruntergefahren, Transporter rangieren auf engstem Raum über den zu Ende gehenden Wochenmarkt – diese in jahrelanger Praxis eingespielte Choreografie wiederholt sich jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag. Zum Wochenmarkt, den niemand missen möchte, gehört nun mal der Auf- und Abbau. In den letzten Wochen gab es freilich Misstöne, sagt Lörrachs Marktmeisterin Anja Busse. Bürger beschwerten sich, beim Abbau würden durch Fahrzeuge Passanten gefährdet und es gehe im Dialog auch mal ruppig zu. Die Marktmeisterin hat die Bauern und Händler angeschrieben mit der Bitte, Rücksicht zu nehmen. Das sollte selbstverständlich sein, schließlich sind während des Abbaus auch Kinder und nicht mehr so wendige Ältere auf dem Platz unterwegs. Doch Busse sagt auch: Allzu oft verstellten Fahrräder und andere Hindernisse den Beschickern den Weg, wenn sie sich mit ihren Fahrzeugen auf den Platz und wieder herunter tasten. Das nervt. Und dass sie nun mal zu einer fixen Zeit zusammengeräumt haben müssen, sollten auch jene verstehen, die den Transportern ausweichen müssen. Wäre der Markt irgendwo am Rand der Stadt, es wäre weniger eng. Aber ehrlich: Wer will das schon ...