Falle für Radfahrer

MARKTGEFLÜSTER: Gemeine Gullydeckel

Aaron Hohenfeld

Von Aaron Hohenfeld

Do, 12. Juli 2018

Lörrach

Wir Fahrradfahrer haben es schon nicht leicht. Links fahren Autos, rechts der Gehsteig, wir in der Mitte, gefangen. Doch in der Mulsowstraße in Brombach lauert eine weitere Gefahr, wortwörtlich unter uns. Der gemeine Gullideckel. Gemein nicht im Sinne von gewöhnlich, sondern von arglistig. Dies vor allem, da er falsch eingesetzt worden ist. Die Abguss-Schlitze sind parallel zur Straße, was bedeutet, dass ein ahnungsloser Radfahrer sein Vorderrad direkt darin versenken wird. Da stellt sich die Frage: Gibt es vielleicht doch einen tieferen Sinn hinter diesem gemeinen Gullideckel? Ist es vielleicht ein moderner Fahrradständer, urban gelegen im Herzen Brombachs? Oder etwa ein Kunstwerk, das uns auf unsere Umwelt aufmerksam machen soll? Nicht immer nur in die Zukunft schauen, wo wir sein werden, sondern auch einmal auf das Hier und Jetzt achten? Denn ein Leichtsinnsfehler wird es ja hoffentlich nicht sein, da die Deckel klare Hinweise auf die Richtung haben, in der man sie reinsetzen soll.