UNTERM STRICH: Alles mit nur einem Klick

Karl-Heinz Fesenmeier

Von Karl-Heinz Fesenmeier

Sa, 17. März 2018

Kolumnen (Sonstige)

Warum ein Wutanfall eine völlig normale Reaktion sein kann / Von Karl-Heinz Fesenmeier.

Die größte Lüge im digitalen Zeitalter ist die Mit-nur-einem-Klick-Lüge. Es wird behauptet, dass man im Internet "mit nur einem Klick" alles Mögliche und Unmögliche machen könne, Urlaub buchen, Freunde finden und so. Manche, heißt es, hätten im Netz sogar "mit nur einem Klick" den richtigen Partner/die richtige Partnerin gefunden. Es sei ihnen vergönnt. Unsere Ansprüche sind bescheidener. Wir wollten in einem Vergleichsportal nach einem Flug suchen und – mit nur einem Klick – buchen. Aber von wegen. Wie so oft im Netz läuft’s am Anfang wie auf Schmierseife gesurft – so dass man sich fast schon online-affin vorkommt –, bis man plötzlich auf eine Bezahlschranke knallt oder irgendein Big Brother einen rauswinkt aus der Datenautobahn (um es einmal antiquiert zu formulieren). In diesem Fall war’s (ausgerechnet!) die gute alte Sparkasse. Sie fordert für das Zahlen mit der Kreditkarte neuerdings einen Securecode – was immer das sein mag.

Mittlerweile waren zwei Stunden rum, und kein Flug war gebucht. Weder mit nur einem Klick noch mit Hunderten. Da veränderte der Körper plötzlich seinen Aggregatszustand und warf die Massenproduktion von Wuthormonen und Aggressionsbotenstoffen an. Alles musste raus. Der Körper wollte sich mit Macht die Affinität zu den angenehmen Dingen des Lebens zurückerobern.

So ähnlich muss es einem Mann aus Neuried in der Ortenau gegangen sein. Im Zuge einer beruflichen Umschulung habe er versucht, sich in ein Programm zur Tabellenkalkulation einzuarbeiten (wir ahnen, dass es was mit Microsoft zu tun haben könnte). Das, so berichtete die Polizei weiter, habe ihn derart in Rage gebracht, dass seine besorgte Ehefrau die Polizei angerufen habe. Wir wollen nun auf diesem Weg dem Mann unser ganzes Mitgefühl und unsere volle Solidarität zuteil werden lassen und ihm zurufen: Sie haben völlig normal reagiert! Denn die größte Perfidie alles Digitalen besteht darin, dass es immer dem Nutzer die Schuld gibt, wenn was nicht funktioniert.