Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

19. April 2017

Unterm Strich

Einige Stuttgarter wollen Äffle und Pferdle als Ampelmännchen

Bananen-Blues an der Ampel / Von Sophia Hesser

Bei Rot sollst du stehen, bei Grün kannst du gehen – das hat Mutti früh gelehrt, das sitzt bis heute. Wenn aber weit und breit kein Auto zu sehen ist, wird der ständig aktive Mensch auf eine harte Probe gestellt. Minutenlanges Stillstehen und Warten, bis die Ampel auf Grün springt – das ist schwer. Doch der Mensch weiß: Bei Rot... Also bleibt er – zum Nichtstun verdonnert – stehen und wird ungeduldig bis aggressiv. Was könnte er in der Zeit nicht alles tun? Einkaufen, einen Kaffee aufsetzen, im Fitnessstudio Muckis trainieren.

In Stuttgart will der Pferdle-und-Äffle-Fanclub die Warterei an der Fußgängerampel versüßen. Anstatt der 08/15-Männchen sollen die Schwabenhelden eine Ampel schmücken. Des isch doch ghobbfd wia gspronga, sagen vielleicht die einen. Rund 7300 Unterschriften allein aus Stuttgart kamen bei einer Online-Petition für die drolligen SWR-Kultfiguren mit schwäbischem Dialekt zusammen. Ein Rathaussprecher hat den Motiven aber wenig Chancen vorhergesagt.

Man mag sich auch fragen: Ist es hilfreich, den Schwaben beim Warten an der Ampel mit den Kultfiguren an seine Identität zu erinnern, die ja von Fleiß geprägt ist? Der Schaffer verliert an der Ampel wertvolle Zeit, in der er schon längst a Audo zammegschuschtert oder a Erdbeergsälz ei’kocht hätte. Haidabimbam! Etwas von der Aggressivität rausnehmen könnte da vielleicht die gelbe Blindenampel, die doch bei der schwäbischen Variante statt zu piepsen schwätze könnte: "No nedd hudla!" bei rotem Äffle und Pferdle und "Jeddz kosch saua!" bei der grünen Variante. Das Schwabenherz hüpft.

Werbung


Ideen für eine Freiburg-Ampel gibt es übrigens auch: das Profil von Christian Streich, ein Käsekuchen oder das SC-Füchsle.

Die Freiburger Vorschläge gibt’s unter http://mehr.bz/ampel17

Autor: she