UNTERM STRICH: Liebe 4.0

Karl-Heinz Fesenmeier

Von Karl-Heinz Fesenmeier

Fr, 27. April 2018

Kolumnen (Sonstige)

Wie sich eine Internetfirma um Paarbeziehungen kümmert / Von Karl-Heinz Fesenmeier.

Wenn sich jemand mit Sicherheit im Internet auskennt, dann ist es Kaspersky. Das russische Software-Unternehmen hat total viel Erfahrung mit allem, was geheim ist, und ist deshalb auch ein führender Anbieter von Sicherheitssoftware für Microsoft-Kunden, schützt also die halbe Netzwelt vor der Halbwelt im Netz. Firmenchef Jewgeni Kasperski gibt offen zu, dass er in Sicherheitsfragen und Cyberkriminalität auch mit Geheimdiensten kooperiert (warum sein Name mit einem "i" endet, der des Unternehmens aber mit einem "y", ist vermutlich ebenso Firmengeheimnis wie die undurchsichtige Rolle des russischen Software-Spezialisten im US-amerikanischen Wahlkampf.)

Wer sich so gut mit Täuschung und Verschwiegenheit auskennt und in den www.abgruenden zu Hause ist, der bietet sich auch für den Schutz von Paaren an. Mit einer weltweiten Umfrage wollte Kaspersky nun einen Beitrag dazu leisten, dass aus Liebespaaren Ehepaare werden und aus Traumpaaren keine Albtraumpaare. Denn das Handy wird in modernen Beziehungen immer mehr zum corpus delicti, wenn es mal nicht so läuft. 31 Prozent der Befragten befürchten nämlich, dass ihnen im Krisenfall ihr Lebensgefährte nachspionieren könnte. Der Verdacht ist begründet, denn tatsächlich späht jeder Zweite das Smartphone seines Partner aus, wenn die Beziehung im Argen liegt. Jeder Dritte macht das sogar, wenn der Beziehungsmodus intakt ist.

Wenn man schon Tisch und Bett teilt, denkt jedes zweite Paar, dann kann man neben Gefühlen und so auch gleich die PINs und Passwörter austauschen. Jedes vierte Paar speichert den Fingerabdruck des Partners auf dem eigenen Gerät. Manche Paare orten sich sogar gegenseitig. Das hat den Vorteil, dass man den Partner am Abend nicht mehr fragen muss, wo er sich den ganzen Tag rumgetrieben hat. Und falls die eigenen Daten doch mal verräterisch sein könnten, hilft Kaspersky mit einem Daten-Schredder, der gelöschte Daten unwiederherstellbar zerstört. Einfach toll, so eine Liebe 4.0!