UNTERM STRICH: Selbstauslöser

Stefan Hupka

Von Stefan Hupka

Mi, 23. Mai 2018

Kolumnen (Sonstige)

Warum die Loreley nicht an allem schuld ist, das ihretwegen passiert / Von Stefan Hupka.

Früher, als die Menschen noch an Märchen geglaubt haben, waren sie da vorsichtiger? Odysseus auf jeden Fall. Zwar wollte er, neugierig, wie er war, die Sirenen singen hören, ihnen aber nicht in die Falle gehen. Also ließ er sich an den Schiffsmast fesseln und entkam so den Lockvögeln (na, Süßer, wie wär’s?). An der Loreley fuhr nicht jedermann mit so heiler Haut vorbei. Die saß 132 Meter hoch auf einem Felsen überm Rhein im heutigen Rheinland-Pfalz, kämmte das güldene Haar und "sang ein Lied dabey", berichtet Kollege Heine 1824. Das war insofern verkehrsgefährdend, als sie damit unten auf der Wasserstraße Bootsführern den Kopf verdreht haben soll. Darauf beriefen die sich später gegenüber ihrer Versicherung. Falls sie es überlebt haben. "Den Schiffer, im kleinen Schiffe, ergreift es mit wildem Weh", bestätigt Zeuge Heinrich. "Er schaut nicht die Felsenriffe / Er schaut nur hinauf in die Höh’." Radar oder DLRG gab es auch noch nicht, und so kam es, wie es musste. "Die Wellen verschlingen Schiffer und Kahn / und das hat mit ihrem Singen die Loreley getan."

Ach geh, Mann am Steuer – wird manche/r sagen. Aber es scheint auch ohne Steuer zu funktionieren. So musste am späten Pfingstmontagabend ein Mann aus dem Unterholz des Loreleyfelsens gerettet werden, wo er – wenn es nicht so tragisch wäre, dürfte man sagen – auf geradezu slapstickhafte Weise hingeraten war. Laut Polizei wollte der 31-Jährige auf dem Aussichtsplateau ein Foto per Selbstauslöser von sich machen. Er hatte die Kamera aufs Stativ gesetzt, ausgelöst und dann im Rückwärtsgang – je, nun – wohl seine Rennweite falsch berechnet. So stürzte er 20 Meter hinab, Schulterbruch, Schürfwunden, Schock, und musste von 60 Einsatzkräften gerettet werden, plus Hubschrauber. "Er hat Glück gehabt", so die Polizei, "er hätte auch noch viel tiefer fallen können". Ein Missverständnis? Bei Brentano war es noch die Loreley selbst, die im Liebeskummer den direkten Weg nahm. Vielleicht hat auch da die Me-too-Debatte jetzt korrigierend eingegriffen.