Zur Navigation Zum Artikel

Montag, 10.06.2013

UNTERM STRICH: Kunst – auf die Spitze getrieben

UNTERM STRICH: Kunst – auf die Spitze getrieben

Musiker erobern Flugzeuge, Schiffe und sogar einen ganzen Turm / Von Alexander Dick. Mehr

Samstag, 08.06.2013

E-MAIL: Geist muss fließen

An die Semper idem Underberg GmbH

E-MAIL: Geist muss fließen

Liebe Underbergs, wenn der Berg ruft, lass ihn schreien, lautet ein altes Sprichwort unter uns Schnapsdrosseln. Trotzdem wollen wir Euch auch nicht so völlig ratlos in der Destille stehen lassen in Eurem hochprozentigen Elend. "Deutschlands ... Mehr


Fragen Sie nur!

Wird man bei Regen weniger nass, wenn man rennt, statt geht?

Wird man bei Regen weniger nass, wenn man rennt, statt geht? Leider ist die korrekte Antwort deutlich komplizierter, als man denkt. Der italienische Physiker Franco Bocci hat dies unlängst im European Journal of Physics demonstriert. Anders ... Mehr


LUEGINSLAND: Mänsche-Aff

Im große Hersaal vu dr Uni-Fraüeklinik z Friiburg het emol e Brofässer zum "Phänomen Gedächtnis" e Vortrag ghalte. Dr het gsait, mr ka sich numme merke, was mer bemerkt. Zum des bewiise, het er e Film mit Volleyballspiiler zeigt. Diä hän mit ... Mehr


ÜBRIGENS: Lücke

Noch fehlen der Friesenheimer Weltjugendtagsgruppe an die 2500 Euro in ihrer Pilgerkasse für die Fahrt nach Rio de Janeiro. Man darf gespannt sein, ob sie diese Lücke vielleicht schon am heutigen Samstag bei einem Flohmarkt und Familientag an der ... Mehr


Stilfrage: Auf gute Nachbarschaft

Stilfrage: Auf gute Nachbarschaft

Wie wehre ich mich im Flugzeug - stilvoll! - gegen Sitznachbarn, die zwei Armlehnen beanspruchen, laut schnarchen oder mir ihre dampfenden Füße vor die Nase halten? Ein leichter Druck von Ellenbogen zu Ellenbogen wird von ... Mehr


IST JA ’N DING

IST JA ’N DING

Sich mal kurz zu den Akten legen Unser Thema heute ist eigentlich zu bedeutend, um in der Ulk- und Scherzartikelecke zu stehen. Es geht um die Mittagsmüdigkeit im Büro. Ein leidiges Thema. Mitarbeiter, denen nach der Kantine die Augen ... Mehr

Dienstag, 04.06.2013

Im Rotlichteinsatz

Unterm Strich

Im Rotlichteinsatz

Polizeiautos in Deutschland sollen mit rotem Warnlicht fahren / Von Alexander Preker. Mehr

Montag, 03.06.2013

Einmalige Begegnungen

Moment mal!

Einmalige Begegnungen

Von Martina Philipp. Mehr

Samstag, 01.06.2013

Getränkeschwund in Wuppertal: Lieber saufen als absaufen

Unterm Strich

Getränkeschwund in Wuppertal: Lieber saufen als absaufen

In Wuppertal gibt es einen massiven Getränkeschwund / Von Andreas Frey. Mehr


Beiwohnung vor Gericht

Martin Halters Sprachkritik

Beiwohnung vor Gericht

Die jüngeren Leser halten "Beiwohnung" möglicherweise für einen altertümlichen Ausdruck für Untermiete oder Zweitwohnung. Erfahrene wissen: Beiwohnen ist der juristische Fachbegriff für den sog. Geschlechtsverkehr, der in der Umgangssprache durch ... Mehr


Tanzen ist Leben

Martin Graffs Grenzgänger

Tanzen ist Leben

Die Tanzleidenschaft von Oma Caroline est connue. Ma grand-mère hat sämtliche pistes de danse de la vallée de Munster abgeklopft. "Tanzen ist wie Atmen", dicte-elle ins Mikrofon von ihrem Lieblingsreporter Klaus Gülker vom SWR. Und schon schleppt ... Mehr


Fragen Sie nur!

Werden Hähne auch heiser?

Werden Hähne auch heiser? "Ja, auch Hähne können heiser werden", sagt Johanna Plendl, Leiterin des Instituts für Veterinär-Anatomie der Freien Universität Berlin. Allerdings habe die Heiserkeit ihren Ursprung in einem anderen Organ. Beim Menschen ... Mehr


Lueginsland

Gattig isch’s nit

"Du lässt disch gehn, du lässt disch gehn!" singt er, de Charles Aznavour. Des Ditsch mitem gheerige franzeesische Akzent isch jo goldig - awer Schwiige wär goldiger gsin. Er beschwert sich in demm Liäd, dass sinni Frau schwer nochlosst. Sie dät ... Mehr


IST JA ’N DING

IST JA ’N DING

Tut nicht weh, geht wieder weg Tätowierungen sind eine tolle Sache. Sie haben nur zwei Nachteile. Erstens: Sie tun weh. Zweitens: Sie gehen nicht mehr weg. Doof, wenn man stundenlang Tränen unterdrückt und ein paar Jahre später alles anders ... Mehr

Mittwoch, 29.05.2013

Pétain muss weichen

Unterm Strich

Pétain muss weichen

Nazi-Kollaborateur verschwindet von Straßenschild in Belrain / Von Michael Neubauer. Mehr


Angerissen

Peter Frankenfeld zum 100.: Niemand liebt dich, wieso ich?

Das hat in unseren Tagen schon lange kein Moderator mehr geschafft. Oder spricht heute jemand vom Mauch-Sakko oder der Gottschalk-Jacke - und das trotz der Exzentrik von dessen Kostümierung? Es waren andere Fernsehzeiten, in denen ein Peter ... Mehr

Dienstag, 28.05.2013

Angerissen

3 D-Schnickschnack im Kino: Ab in die Mottenkiste

Neulich war ich in "Iron Man 3". Er ist ganz gut, stellenweise mehr als das, wenn man den Part bedenkt, den Ben Kingsley spielt. Allerdings war es nicht einfach, das herauszufinden: Rechts neben mir krachten Nachos in Konzertlautstärke, zwei ... Mehr

Montag, 27.05.2013

Das dicke U-Boot

Unterm Strich

Das dicke U-Boot

Wie Spanien einen Krieg gewinnen könnte / Von Reiner Wandler. Mehr


Wie nette Menschen einem den Tag retten können

Moment Mal!

Wie nette Menschen einem den Tag retten können

Es ist alles gut: Es gibt tatsächlich Menschen, die anderen Menschen aus purer Nettigkeit die Parkkarte bezahlen Mehr

Samstag, 25.05.2013

E-MAIL: Klassik goes OP

An den Bundesverband Musikindustrie; Cc: Klinikärzte

E-MAIL: Klassik goes OP

Sehr geehrte Verantwortliche, neulich haben wir mal wieder in diversen Branchenberichten geschmökert und sind dabei auch auf Ihren gestoßen. Eine Nachricht hat uns beunruhigt: Die Umsätze im Bereich Klassik sind gesunken, was unseren Puls in ... Mehr


Bayern-Fankultur in Hochkultur

ANGERISSEN: "Frühster Meister aller Zeiten"

Ohne Konrad Max Kunz wäre die professionelle Sympathiebekundungsmaschinerie des FC Bayern München um einen historischen Beitrag ärmer. Der gebürtige Schwandorfer - ein echter Oberpfälzer, jawohl - schuf 1860, Hand aufs weiß-blaue Herz, die ... Mehr


Schaden am Mietwagen im Urlaub - was tun?

Mit Gewinn leben

Schaden am Mietwagen im Urlaub - was tun?

Wenn Sie einen Schaden am Mietwagen zu spät bemerken. Mehr


Fragen Sie nur!

Wie kommt es, dass der Mond so verschieden groß aussehen kann?

Wie kommt es, dass der Mond so verschieden groß aussehen kann? Dass der Mond größer und kleiner erscheint, kann weder daran liegen, dass er Masse und Umfang verändert, noch dass er uns auf seiner Umlaufbahn näher kommt beziehungsweise sich ... Mehr


Stilfrage: Unter Kolleginnen

Stilfrage: Unter Kolleginnen

Meine Kollegin kommt jeden Tag zu spät zur Arbeit, ich muss in der Zeit für sie gedachte Telefonate annehmen. Wie erziehe ich sie zur Pünktlichkeit? Warum tut Ihre Kollegin das? Sind die öffentlichen Verkehrsmittel ungünstig getaktet? Muss sie ... Mehr