Zur Navigation Zum Artikel

Samstag, 19.03.2011

LUEGINSLAND: Frolleinwunder

Es isch ä Kriz mit de Wahl vun de Namme. Es gitt Eltere, die welle ihre Burscht ebbs himmlisch Bsunders verleihe un hinteno stritte sich de Tschingiskan Weber, d'Soraya Muckenhirn un de Rocky Maier um s'Schifili im Sandkaschte. Mer het schun ... Mehr


IST JA ’N DING

IST JA ’N DING

Wenn Nemo durchs Zimmer schwimmt Herumschwirrende Helikopter und andere laute Fluggeräte mit Fernsteuerung gibt es ja jede Menge. Allen, die es gerne meditativer haben, sollten sich einen "Air Swimmer" zulegen. Beispielsweise Nemo, den ... Mehr

Freitag, 18.03.2011

UNTERM STRICH: Lieber ein AKW als ein Gasherd

UNTERM STRICH: Lieber ein AKW als ein Gasherd

Das Erdbebenland Türkei verhandelt mit Fukushima-Betreiber / Von Jürgen Gottschlich. Mehr


Das Interview Project Germany

NETZWELT: Verschrobene Porträts

Manchmal machen auch Mogelpackungen Spaß. Das Interview Project Germany zum Beispiel. Außen steht überall der Kultregisseur David Lynch drauf, drinnen sind allerdings "nur" sein Sohn Austin und dessen Freund Jason S. Die beiden fuhren 27 Tage ... Mehr

Dienstag, 15.03.2011

UNTERM STRICH: Wo der Wind weht

UNTERM STRICH: Wo der Wind weht

Worauf es beim Berichten über die Erdbebenkatastrophe in Japan ankommt / Von Bernhard Bartsch. Mehr


Pädophiler im Wohngebiet

EIN WORT DAZU: Den Schock überwunden

Dass Eltern aufgeschreckt reagieren, wenn sie von einem pädophilen Sexualstraftäter in ihrer Nachbarschaft hören, ist nur zu verständlich. Auch dass manche den Reflex verspürten, mit ihrem Zorn auf die Straßen zu gehen. Aber was hätte es ... Mehr

Samstag, 12.03.2011

Mann mit barbiepinkfarbener Hose

Moderne Zeiten

Mann mit barbiepinkfarbener Hose

Wie unsere zu den diversen Modeschauen entsandten Spione berichteten, trägt der Herr, respektive der Gentleman, in der kommenden Saison Klamotten, die er ein Jahr später mit Sicherheit nicht mehr aus dem Schrank zu holen wagt - rein farbenmäßig. ... Mehr


GEISTESBLITZE: Im Takt der Bahn

GEISTESBLITZE: Im Takt der Bahn

Schon vor 120 Jahren war es mit der Pünktlichkeit der Bahn so eine Sache. Und so hielten es im 19. Jahrhundert nicht alle für eine gute Idee, dass es ausgerechnet die Bahn war, die über die einheitliche Zeit in Deutschland bestimmte. Die ... Mehr


FRAGEN SIE NUR!: Wann zählt der Mensch als Mensch?

Wie viele Menschen haben bisher auf der Erde gelebt? Zu dieser Frage existieren aus mehreren Gründen nur Schätzungen: Zum einen tauchen erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts erstmals Zahlen zur Weltbevölkerung auf. Zum anderen muss für die ... Mehr


Stilfrage: 3:2 für den Dialekt

Stilfrage: 3:2 für den Dialekt

Ich zucke jedes Mal zusammen, wenn mein Mann und ich von Personen, die wir siezen, mit "Ihr" angesprochen werden. Steht das höfliche "Sie" allmählich auf verlorenem Posten? Ich erinnere mich gut, wie mein Mann und ich, frisch in ... Mehr


LUEGINSLAND: an Alphabet

Tschuldigung, wenn i zerscht emool e wengli in s Hochdütschi stiig: "Brühwarme Andacht unter Zeitdruck. Dieser gelehrige Edelmut vor dem Sturm./ Und diese sinnreichen Orgasmen: Purer Zufall! Dabei gelingt uns das schon./ Einstweilen schnell noch ... Mehr


IST JA ’N DING

IST JA ’N DING

Kauen lassen statt selber kauen Schräg, schräger, britisch. In punkto Humor macht denen auf der Insel so schnell keiner was vor. Das beweisen die Designer der Londoner Firma "Concentrate", die Utensilien für den Schulbedarf entwerfen. ... Mehr

Freitag, 11.03.2011

UNTERM STRICH: Spenden auf Russisch

UNTERM STRICH: Spenden auf Russisch

Nach einem Benefizkonzert mit Putin fragt sein Land, wo das Geld ist / Von Elke Windisch. Mehr

Donnerstag, 10.03.2011

UNTERM STRICH: Und schon wieder ein Plagiat

UNTERM STRICH: Und schon wieder ein Plagiat

Die CDU Baden-Württemberg gräbt eine Idee der SPD aus / Von Niklas Arnegger. Mehr

Mittwoch, 09.03.2011

Fastenzeit: Öfter mal „Ich war’s!“ sagen

Unterm Strich

Fastenzeit: Öfter mal „Ich war’s!“ sagen

Die evangelische Kirche fordert zur Fastenzeit nicht weniger, sondern mehr: mehr Aufrichtigkeit / Von Jens Schmitz. Mehr

Dienstag, 08.03.2011

Chaos in die Ordnung bringen

Unterm Strich

Chaos in die Ordnung bringen

Der Deutsche fürchtet die Unordnung, Politiker lieben sie / Von Thomas Hauser. Mehr

Montag, 07.03.2011

UNTERM STRICH: Du hast die Haare schön

UNTERM STRICH: Du hast die Haare schön

Wie eine Pro-Guttenberg-Demo in Berlin zum Forum für Spötter wurde /Von Bärbel Krauß. Mehr


MOMENT MAL!: Putzen für die Pizza

MOMENT MAL!: Putzen für die Pizza

Von Laetitia Obergföll. Mehr

Samstag, 05.03.2011

UNTERM STRICH: Die drei ??? und der Zölibat

UNTERM STRICH: Die drei ??? und der Zölibat

Joseph von Eichendorff war nie in Rocky Beach – man merkt’s / Von Jens Schmitz. Mehr


DAS LETZTE WORT: Gaddafi als Plagiator

Martin Halters Sprachkritik

DAS LETZTE WORT: Gaddafi als Plagiator

Es gibt Hinweise, dass Gaddafis Lieblingssohn Said al-Islam für seine Doktorarbeit, die er an der London Schools of Economics (LSE) über Zivilgesellschaft und Demokratisierung schrieb, ungekennzeichnete Zitate geklaut hat. Natürlich nur ... Mehr


Plagiatbarone und Pseudoautoren: In Frankreich wär’ das nie passiert

Grenzgänger

Plagiatbarone und Pseudoautoren: In Frankreich wär’ das nie passiert

Karl-Theodor besuchte uns mit Frau Stéphanie in Soultzeren après sa démission comme ministre de la défense. "Ich habe die Grenzen meiner Kräfte erreicht!", jammerte der Junge. "Geh in den Stall und hilf Opa Ernest!", befahl Caroline dem ... Mehr


LUEGINSLAND: Wie kennt mr

e falscher Fuchzger vum e echte? Desch die Froog, wu mr sich allewil mueß stelle. Zum eine isch de Fuchzger der Geldschin, wu am meischte gfälscht wurd, awer d winigschte kinnte sofort sage, wenn si e falscher in de Hand hän. Nit anderschter ... Mehr


IST JA ’N DING

IST JA ’N DING

Glücklich und schlank mit Luftschokolade Schokolade macht glücklich, aber leider auch dick und unglücklich. Weswegen wir ja wieder Schokolade essen müssen. Den Ausweg aus dem Dilemma hat Harvard-Professor David Edwards gewiesen, der die ... Mehr

Freitag, 04.03.2011

UNTERM STRICH: Neun Millionen Euro für 74 Tage

UNTERM STRICH: Neun Millionen Euro für 74 Tage

Der frühere EnBW-Chef Utz Claassen weiß, wie er zu Geld kommt / Von Patrick Guyton. Mehr

Donnerstag, 03.03.2011

UNTERM STRICH: Altbier und Altfasnet an der Düssel

UNTERM STRICH: Altbier und Altfasnet an der Düssel

Am 14. Mai feiern die Düsseldorfer Karneval – bloß wegen Lena / Von Niklas Arnegger. Mehr