Zur Navigation Zum Artikel

Montag, 08.11.2010

Begegnung im Zug

Moment Mal!

Begegnung im Zug

Von Heidi Ossenberg. Mehr

Samstag, 06.11.2010

MODERNE ZEITEN: Pilz, Python und Psychologie

Niklas Arneggers Alltag

MODERNE ZEITEN: Pilz, Python und Psychologie

Die Pilzsaison ist längst zu Ende und damit die Zeit, da man durch Feld und Flur strolchte und das Auge stets zwanghaft über Böschungen und Wegränder schweifen ließ. Auch fängt man sich auch keine Zecken mehr ein und es schwindet die Gefahr, im ... Mehr


Fragen Sie nur!

Kann man von 250 Gramm Erdnüssen mehr als 250 Gramm zunehmen?

Kann man von 250 Gramm Erdnüssen mehr als 250 Gramm zunehmen? "Nein, zum Glück nicht", sagt Aloys Berg, Leiter des Arbeitsbereichs Ernährung am Institut für Sport und Sportwissenschaft der Uni Freiburg. "Der Körper kann die Energie, die im Essen ... Mehr


Lueginsland

Aabassung

Im Elsass isch noch 1945 dr Spiis rum-drillt un s Ditsch zimli radikal bekämpft wore. Do isch sogar uf em Schuelhof verbotte gsii, elsässisch z schwätze. Wär sich änewäg het verwitsche lo, däm hets kenne bassiäre, ass er 100 Mol "Je ne dois pas ... Mehr


Stilfrage: Schnörkellos und schlank

Stilfrage: Schnörkellos und schlank

Bei Anreden in E-Mails gibt es ja alles von "Sehr geehrte/r" bis "Hallo zusammen", bei den Grüßen von "Beste Grüße" bis "Herzliche Grüße." Was passt wann für wen? "Schlag nach bei DIN": Die DIN-Norm DIN 5008 für die Textverarbeitung in Büro ... Mehr


Geistesblitze

Entdecker-Fieber

Mehr als 75 000 tote Soldaten alleine während des Krimkriegs - dahingerafft nicht von feindlichen russischen Truppen, sondern von Flecktyphus, Ruhr und Malaria. Diese grausige Bilanz genügt der französischen Armeeführung, um ihren Soldaten Mitte ... Mehr


IST JA ’N DING

IST JA ’N DING

Der unsichtbare Fahrradhelm Was ist denn das? Eine Föhnhaube oder die Kreation eines durchgeknallten Modeschöpfers? Weit gefehlt: Es handelt sich um das mutmaßliche Ende des herkömmlichen Fahrradhelms. Der"Hövding" (Häuptling) ist ein Airbag ... Mehr

Freitag, 05.11.2010

UNTERM STRICH: Störer, zur Kasse bitte!

UNTERM STRICH: Störer, zur Kasse bitte!

Demonstrierende Abgeordnete im Bundestag sollen zahlen / Von Thomas Maron. Mehr

Mittwoch, 03.11.2010

UNTERM STRICH: L’homme brûlé

UNTERM STRICH: L’homme brûlé

"Er" als Dessert? Betrachtungen zum heutigen Weltmännertag / Von Alexander Dick. Mehr

Dienstag, 02.11.2010

Wenn ausgestorbene Tierarten plötzlich putzmunter sind

Unterm Strich

Wenn ausgestorbene Tierarten plötzlich putzmunter sind

Die Bestandsgefährdung von Tierarten ist auch eine Frage des Zählens / Von Wulf Rüskamp. Mehr


MOMENT MAL!: Schnarcher raus!

MOMENT MAL!: Schnarcher raus!

Von Laetitia Obergföll. Mehr


LESETIPP

LESETIPP

Von der Trauer zu neuer Hoffnung Nach Omas Tod sitzt Lilli am Fenster und träumt davon, wie sie beide auf der Löwenzahnwiese spielten. Lilli ist traurig, denn sie weiß, dass es nie mehr sein wird wie früher: Ihre Oma ist für immer fort. Da ... Mehr

Samstag, 30.10.2010

DAS LETZTE WORT: Hochsterilisierte Versprecher

Martin Halters Sprachkritik

DAS LETZTE WORT: Hochsterilisierte Versprecher

Wir sind eine gut intrigierte Truppe," sagte Lothar Matthäus gern über seine Vereinskameraden. Bruno Pacult ("Der FC Tirol hat eine Obduktion auf mich") verwechselte Option mit Leichenschau, Toni Polster gab das Motto aus: "Hauptsache, wir ... Mehr


GRENZGÄNGER: Das deutsch-französische Weinfass

Martin Graff zu Besuch in einer Straußenwirtschaft am Tuniberg

GRENZGÄNGER: Das deutsch-französische Weinfass

Wenn ich mit Oma Caroline im Rolls Royce von Colmar nach Freiburg fahre steht uns der Kaiserstuhl und der Tuniberg im Weg. Faut-il le contourner par le Nord ou le Sud? Par Riegel ou Bad Krozingen? Nous avons schon alle Strecken ausprobiert. Im ... Mehr


Fragen Sie nur!

Wie viele Pferdestärken hat ein Pferd?

Wie viele Pferdestärken hat ein Pferd? Die Antwort liegt eigentlich auf der Hand: eine. Das zumindest dachte sich James Watt, als er während der industriellen Revolution eine Maßeinheit suchte, um die Leistung von Dampflokomotiven zu beschreiben. ... Mehr


LUEGINSLAND: Weiß des d Sonn?

Grad hemmer uf Allerheilige hi s Laub uf em Grab ufglese. Bei dere Laub-Ufleserei macht s in mer immer hi un her. Dass d Blädder vo de Bäum keie isch doch s Nadürlichschd uf de Welt. Dass s Laub rabkeit könne d Pflänzli uf em Grab doch gut ... Mehr


GEISTESBLITZE: Die Königin aller Bomben

Als Kampfpilot Andrei Durnovtsev abhebt, weiß er, dass niemand für sein Leben garantieren kann. Hinter ihm, im Bauch seines Bombers, liegt eine Wasserstoffbombe, die Zar-Bombe, die mächtigste Bombe, die die Menschheit je gebaut hat. Durnovtsevs ... Mehr


IST JA ’N DING

IST JA ’N DING

Ein Smartphone zum Kaputtmachen Wenn der Mensch unter Druck ist, neigt er bekanntlich zur Unbeherrschtheit, ja Gewalttätigkeit. Die Aggression entlädt sich dann häufig am an sich unschuldigen Objekt. Was hat das Porzellan getan, dass es an der ... Mehr

Freitag, 29.10.2010

China hat den schnellsten Supercomputer der Welt

China hat den schnellsten Supercomputer der Welt

So schnell rechnet sonst keiner: Er heißt „Milchstraße“, ist der rasanteste Supercomputer der Welt und steht in China. Mehr

Mittwoch, 27.10.2010

UNTERM STRICH: Gelernt ist gelernt

UNTERM STRICH: Gelernt ist gelernt

Warum dem Präsidenten Chiles drei deutsche Worte peinlich sind / Von Stefan Hupka. Mehr

Montag, 25.10.2010

Samstag, 23.10.2010

MODERNE ZEITEN: Was bleibt und was sich ändert

Niklas Arneggers Alltag

MODERNE ZEITEN: Was bleibt und was sich ändert

Wer nicht weiter weiß, greift zur Bibel, zur Weltliteratur oder er liest die gesammelten Werke eines unserer großen Weisen, Goethe vielleicht oder auch Franz Josef Strauß. Für diesen bedeutet konservativ zu sein, an der Spitze des Fortschritts zu ... Mehr


Fragen Sie nur!

Hilft ein Konterbier gegen den Kater?

Hilft ein Konterbier gegen den Kater?"Wissenschaftlich ist das zumindest nicht belegt", sagt Uwe Stedtler von der Vergiftungs-Informations-Zentrale an der Uniklinik Freiburg. Früher setzten Ärzte reinen Alkohol, also Ethanol, zwar als Gegenmittel ... Mehr


Stilfrage: Der Genießer darf alles

Stilfrage: Der Genießer darf alles

Darf man Kartoffeln auf dem Teller schneiden? Früher durfte man das nicht. Stärke, Säure und Ei ließen früher das Besteck aus Silber und - bei den weniger feinen Leuten - aus nicht veredelten Metallen anlaufen. Wer Kartoffeln, Salat und ... Mehr


GEISTESBLITZE: Ruhm sticht Freundschaft

Als ihren Kollegen am Kaiser-Wilhelm-Institut in Berlin das entscheidende Experiment gelingt, ist Lise Meitner schon nicht mehr dort. Im Juli 1938 muss die jüdische Physikerin aus Nazi- Deutschland nach Skandinavien fliehen. Ihr Institutsleiter ... Mehr