PRESSESTIMMEN

dpa

Von dpa

Mi, 12. Dezember 2018

Pressestimmen

Ein Treppenwitz

Die "Nordwest-Zeitung" (Oldenburg) zum UN-Migrationspakt:
"Das Trugbild der Rechtsunverbindlichkeit veranlasste besser beratene Staaten, die Finger von diesem Abkommen zu lassen. Bemerkenswert ist, dass Länder dazugehören, die durch Einwanderung (...) aus aller Welt zu gut funktionierenden Gemeinwesen geworden sind. USA, Australien und Israel gehören hier hin. Dass sie nun ausgerechnet von Deutschland belehrt werden, einem Land, das eine kopflose und gescheiterte Einwanderungspolitik vorzuweisen hat, gehört zu den Treppenwitzen internationaler Politik."

Ein Staubkorn reicht

Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" zum Bahnstreik:

"Die Pendler mussten sich darum kümmern, auf anderen Wegen zur Arbeit zu kommen – und stießen dabei auf ein viel größeres Problem. Denn auch auf den Straßen geht in den Stoßzeiten nichts mehr. Das gesamte Verkehrssystem, sei es Schiene oder Straße, Wasser oder Luft, stößt an seine Grenzen. Es gleicht einem Uhrwerk, das nur noch in Ausnahmefällen reibungslos läuft. Ein Staubkorn reicht aus, und es gerät aus dem Takt."