Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

17. Juli 2017

Unterm Strich

US-Soldaten können jetzt auch Schweizer Sackmesser ordern

Hart, härter, Navy Seals: Die Eliteeinheit des US-Militärs gilt als Hort von Supermännern. Kein Wunder steht jetzt das Armeemesser von Victorinox auf der Bestellliste, aus der amerikanische Soldaten ihre Ausrüstung zusammenstellen können.

Spätestens seit der Operation Neptunspeer, bei der sie 2011 den Top-Terroristen Osama bin Laden in Pakistan erschossen, sind die Navy Seals für ihre spektakulären Spezialeinsätze berühmt. Bücher über die Truppe und ihre Heldentaten gibt es seither en masse; eines trägt den Untertitel "Werde charakterstark, belastbar und instinktsicher wie ein Elitesoldat" und gibt praktische Tipps fürs Alltagsleben, die sich gewiss auf den Bürodschungel oder die Schlacht am kalten Büfett übertragen lassen.

Kein Wunder also, dass die Navy Seals auch als Aushängeschild herhalten müssen, wenn es ums Schweizer Sackmesser geht. Sackmesser, das klingt schließlich nur für hochdeutsche Ohren despektierlich. Im Eidgenössischen kommt es von "Hosensack" (Hosentasche) und steht für das Edelste und Höchste, was die Klingenbranche zu bieten hat: Das Sackmesser ist der Navy Seal unter den Werkzeugen, sozusagen. Seine vier klassischen Funktionen (Klinge, Dosenöffner, Schlitzschraubenzieher und Ahle) können auf ein Vielfaches ausgeweitet werden – die XXL-Version verfügt über bis zu 35 Instrumente – und es zählt zur Grundausstattung der Schweizer Armee. Der Hersteller Victorinox feierte Mitte Juli die Fertigstellung des 500 000 000. Exemplars.

Werbung


Und nun der nächste Coup: Victorinox hat es zum offiziellen Lieferanten von Soldatenmessern fürs US-Militär gebracht. Das hat das Unternehmen aus der Zentralschweiz jetzt bestätigt: Armeemesser der eidgenössischen Traditionsschmiede stehen auf der Bestellliste, aus der amerikanische Soldaten ihre Ausrüstung zusammenstellen können. Mit den Navy Seals hat das zunächst nichts zu tun – außer, dass auch sie theoretisch zu Sackmesser-Besitzern werden können. Und so hieß es auf der beliebten Schweizer Internetseite watson.ch ebenso prompt wie übereifrig: "Navy Seals erhalten Schweizer Sackmesser." Elite zur Elite also – Gleich und Gleich gesellt sich gern.

Autor: Karl Heidegger