Smartphones

Armseliger Fortschritt, arme Opfer des Konsums

Gerhard Richter, Bollschweil

Von Gerhard Richter & Bollschweil

Fr, 29. Dezember 2017

Leserbriefe

Zu: "Chorgesang statt Handyklang", Beitrag von Axel Veiel (19. Dezember, Politik):

Auch wenn die Spalte "Unterm Strich" eher randständige Themen behandelt und diese eher ironisch beleuchtet, so war sie diesmal sicher zu Recht auf Seite 1 platziert. Smartphones sind alles andere als smart, sondern scheinen ihre Nutzer zu einem hohen Prozentsatz süchtig zu machen, und keiner schert sich drum, als sei das Ganze einfach nur cool und trendy.

Da ich mich immer noch und immer wieder um eine wache Wahrnehmung meiner Innen- und Außenwelt bemühe, stellt sich mir unausweichlich die Frage, wohin dieses Smartphone-Unwesen noch führen soll – in eine Art von Schizophrenie? Es kann doch nicht das Ziel des menschlichen Daseins sein, von morgens bis nachts fast pausenlos an einem Plastikkästchen zu hängen.... Armseliger Fortschritt, arme Opfer des Konsums!

Gerhard Richter, Bollschweil