Grenoble

Auf dem besten Weg, dieselben Fehler zu machen

Hansjochen Schröter

Von Hansjochen Schröter (Kirchzarten)

Sa, 08. September 2018

Leserbriefe

Zu: "Ein Grüner krempelt Grenoble um", Beitrag von Axel Veiel (Politik, 21. August)

Im französischen Grenoble hat man offensichtlich zu spät erkannt, dass die Vernachlässigung des innerstädtischen Grüns zugunsten der Bebauung zu einer drastischen Verschlechterung des Innenstadt-Klimas besonders in heißen Sommern wie dem diesjährigen, aber auch zu hohen Belastungen der Luft mit Schadstoffen wie Stickoxiden, Ozon und Feinstaub geführt haben.

Freiburg ist wohl auf dem besten Weg, dieselben Fehler wie Grenoble zu machen. Auch hier schwindet das Grün in der Innenstadt immer mehr: Jüngstes Fanal ist die angekündigte Fällung der Robinien-Allee entlang der Bertoldstraße. Natürlich müssen dort nachweislich kranke Bäume, die eine Bedrohung für Passanten und den Verkehr darstellen, umgehend entfernt werden. Aber man kann die noch ungeschädigten Robinien, wenn man sie regelmäßig von Fachleuten untersuchen lässt, erst dann fällen, wenn sie erkrankt sind, und sie dann sukzessiv statt alle auf einmal ersetzen.

Leider findet man aber in Freiburg immer wieder triftige politische, ökonomische, technische oder immer häufiger bevorzugt Sicherheitsgründe, die die Fällung von Bäumen als absolut alternativlose Maßnahme akzeptabel machen sollen.

Man kann gespannt sein, wie es dem grünen Bürgermeister von Grenoble ergehen wird, der mit seinen rigorosen Eingriffen in den Straßenverkehr als Maßnahme zur Verbesserung der Luftqualität und des Innenstadt-Klimas die fehlenden Grünflächen auszugleichen versucht. In Freiburg und in anderen Boom-Gemeinden im Land müssen die Sommer offensichtlich noch unerträglicher heiß werden und die Unwetter noch größere Wassermassen ausschütten, bis sich Kommunalpolitiker, Verantwortliche in Behörden und Grundbesitzer wieder des unschätzbaren Werts innerörtlicher Grünflächen bewusst werden. Das Schicksal von Grenoble sollte eine Mahnung sein.Hansjochen Schröter, Kirchzarten