Beabsichtigt oder nur Profilneurose?

Wolfgang Wenz, Lörrach

Von Wolfgang Wenz & Lörrach

Sa, 13. Januar 2018

Leserbriefe

Zu: "Erste Verständigungen bei den Sondierern", Beitrag von Roland Pichler (8. Januar, Politik)

Obwohl Stillschweigen vereinbart, schon wieder Indiskretionen, vermutlich von CDU oder CSU. Beabsichtigt oder nur Profilneurose? Gewichtige Mannen schritten nach Norden ins geliebte Berlin, das geschnürte Paket unterm Arm, geschnürt mit Hilfe des klösterlichen Geistes von Seeon mit zukunftsorientierten Lösungen für ganz Deutschland. Feinsinnige Vorbemerkungen von CSU-Seite dienten der Ermunterung der SPD, die ja sowieso am Abgrund dahindümpelt.

Ein geschnürtes Paket erleichtert natürlich den demokratischen Findungsprozess: Die Beteiligten brauchen nur noch zuzustimmen. Keine langwierigen Debatten oder zermürbende Nachsitzungen!

Sollte wider Erwarten die SPD ihrer Verantwortung für Deutschland nicht gerecht werden, geht die CSU auf die CDU zu, natürlich auf Augenhöhe. Endlich können dann auf den Regierungssesseln die angemessene Anzahl fähiger CSU-Leute sitzen. Die Bürger sollten endlich erkennen können, welche gewichtige Rolle für Deutschland der CSU im Parteiengestrüpp zukommt.
Wolfgang Wenz, Lörrach