Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

03. August 2012

Naturmuseum

Das ist mir unbegreiflich

Zu: "Wie kann man so etwas in den Keller tun?", Zuschrift von Dagmar Seib (Forum, 27. Juli):

Hier wird gesagt, was ich genauso unbegreiflich finde, aber nicht an einer Person festmachen möchte: dass Freiburgs faszinierende Ethnologische Sammlung keinen Museumsplatz hat. Da gibt es noch Freiburger, die sich um den Rang einer Kulturhauptstadt bemühen und den Mangel nicht wahrnehmen. Kulturbürgermeister von Kirchbach und Museumsmitarbeitern war es zu verdanken, damals, als der Ethnologie die Räume schon aberkannt waren, dass das Naturkundemuseum nicht auf dem Mundenhof landete. Frau Seib kann ich zustimmen darin, dass es eine Schande für Freiburg ist, Kindern und Jugendlichen die Sichtbarkeit des ganz Anderen der Kultur fremder Völker vorzuenthalten. Europa schafft es, die Grenzen vor Flüchtlingen zu schließen, ihnen die Lebensperspektive zu nehmen, schaut zu, wie sie ertrinken – und Freiburg verbannt dieses kulturelles Erbe ins Depot. Bei so viel Bautätigkeit in der Stadt ist es mir unbegreiflich, dass kein Konzept entwickelt werden konnte, diese Lücke zu schließen.

Werbung

Autor: Erla Büchler, Freiburg