Kandel

Keine Grundlage, das Gastrecht zu gewähren

Alois Lienhard

Von Alois Lienhard (Offenburg)

Sa, 08. September 2018

Leserbriefe

Zu: "Achteinhalb Jahre Haft für Mord in Kandel", Agenturbeitrag (Politik, 4. September)

Vor unseren Behörden und dem Finanzamt müssen wir kleinste Details unseres Lebens ausbreiten. Wenn wir vom Staat etwas wollen, müssen wir nachweisen, dass wir dazu berechtigt sind. Wenn jemand in unser Land kommen will, hier Schutz sucht, Asyl beantragt, Lebensunterhalt, Arbeit, ein Dach über dem Kopf und ärztliche Versorgung bekommen will – müssen wir "durchsichtigen" Bürger dann nicht erwarten dürfen, dass auch die Schutzsuchenden die nötigen Angaben machen? Und falls betrogen oder verschleiert wird oder keine Angaben gemacht werden, dürfte es keine Grundlage geben, Gastrecht zu gewähren. Jeder, der kommt, auch ein Unbegleiteter, hat doch in seiner Heimat Verwandte, Bekannte, Behörden, die eventuelle Zweifel ausräumen könnten. Alois Lienhard, Offenburg