Amberg

So werden die Medien zum Wahlhelfer der AfD

Hartmut Jünger (Waldshut-Tiengen)

Von Hartmut Jünger (Waldshut-Tiengen)

Fr, 11. Januar 2019

Leserbriefe

Zu: "Debatte über Abschiebungen", Agenturbeitrag (Politik, 3. Januar)

In der Silvesternacht haben Betrunkene sowohl Passanten als auch Polizisten am Freiburger Hauptbahnhof angegriffen. Vermutlich waren es betrunkene Deutsche, denn es fand sich dazu – durchaus angemessen – nur eine Meldung in der BZ. Bundesweit kam es zweifellos zu zahllosen derartigen Ereignissen. Warum wird wegen der Vorfälle in Amberg dann sogar auf der Titelseite das Thema ausgebreitet? So werden die Medien zum Wahlhelfer der AfD.

Im Heute-Journal stellte Claus Kleber dem Amberger Oberbürgermeister Cerny die Frage, ob dieser glaube, dass das Interview auch dann stattgefunden hätte, wenn die Angreifer Deutsche gewesen wären. Erwartungsgemäß verneinte Cerny, wies aber zu Recht darauf hin, dass die Frage eigentlich an Kleber gestellt werden müsse.

Ich hoffe sehr, dass der Journalist diese Antwort als Denkanstoß begreift. Wenigstens die Badische Zeitung möge sich fürderhin bitte solcher AfD-Unterstützung enthalten. Vielleicht kommen dann auch andere Medien irgendwann zur Besinnung. Hartmut Jünger, Waldshut-Tiengen