Super von der Berchtesgadener Milch, jetzt macht Aldi auch mit

Edgar Engist, Schäfer, Bollschweil

Von Edgar Engist, Schäfer & Bollschweil

Sa, 30. Dezember 2017

Leserbriefe

Super von der Berchtesgadener Milch, und jetzt macht Aldi auch mit. Verzicht auf Glyphosat, für die Bauern! Richtig so.

Minister Schmidt stimmte mit Ja. Padraig Elsner vom Badischen landwirtschaftlichen Hauptverband hat Mitleid mit den Bauern und Winzern, welche Aldi beliefern. Es gibt im Ackerbau Hackgeräte, im Weinbau Unterstockmulcher. Ökobetriebe praktizieren dies schon seit Jahrzehnten im Acker- und Weinbau. Sie arbeiten ohne Glyphosat, um die Unkräuter für die Insekten nicht zu vergiften sowie unser tägliches Wasser, welches wir brauchen, um zu leben!

Ich möchte Herr Schmidt, Elsner und Co. empfehlen, statt Kaffee, Tee, Bier undsoweiter eine täglich frische Glyphosatmischung zu trinken, das soll ja nicht schädlich und krebserregend sein! Meinen die! Wir im Berufsverband Berufsschäfer e. V. arbeiten auf unseren Wiesen und Weiden für unsere Schafe schon eh und je ohne Glyphosat und sonstige Umweltvernichtungsmittel. Wir pflegen die Landschaft, die Sie lieben!

Edgar Engist, Schäfer, Bollschweil