Löhne

Woher kommen solche Ungerechtigkeiten?

Michael Uhrmeister (Lörrach)

Von Michael Uhrmeister (Lörrach)

Sa, 11. August 2018

Leserbriefe

Zu: "Warum sind Löhne unterschiedlich?", Erklär’s mir von Bernd Kramer (Wirtschaft, 4. August)
Ihre Rubrik "Erklär’s mir" ist ja ein gutgemeinter und vielleicht oft gelingender Versuch, Kindern die Welt zu erklären. Am vergangenen Samstag hätte, als Schulaufsatz eingereicht, jedoch sicher rot "Thema verfehlt" darunter gestanden.

Welche Friseurin oder Verkäuferin käme denn auf die abwegige Idee, für ihre Arbeit das aberwitzige Salär eines Fußballprofis zu verlangen? Dieser Vergleich führt Kinder doch völlig in die Irre.

Ich hätte auch gerne jemanden, der mir erklärt, warum ein Fußballstar oder auch ein Topmanager in einem Jahr so viel Geld bekommt (ich sage nicht: "verdient"), wie ein durchschnittlicher Arbeitnehmer in zwei Leben nicht. Hier wäre eher die Frage zu behandeln, woher solche himmelschreienden Ungerechtigkeiten kommen, und warum gut ausgebildete und äußerst engagierte Menschen zum Beispiel im sozialen, Pflege- und Schuldienst im Vergleich zu anderen Berufen oft so unterbezahlt sind. Michael Uhrmeister, Lörrach