Zur Navigation Zum Artikel

Samstag, 31.01.2015

Da drängen sich mir bohrende Fragen auf

Nach den Berichterstattungen der letzten Tage zum gewaltsamen Tod des dreijährigen Kindes durch seine Familie könnte man den Eindruck gewinnen: Niemand wollte es, aber doch ist es geschehen. Wir lesen, der Entscheidungsprozess bei einer ... Mehr


Toter Junge

Man könnte darüber verrückt werden

Zu: BZ-Berichterstattung über den Tod des dreijährigen Alessio aus Lenzkirch: Mehr


Ich erwarte eine Korrektur am System

Ich bin erschüttert und entsetzt, denn alles verlief angeblich nach Recht und Gesetz. Und trotzdem, ein dreijähriger Junge ist nach wiederholten Misshandlungen im Elternhaus an den Verletzungen gestorben. Alle Beteiligten Personen und ... Mehr


Eine unglaubliche Rechtssicht!

Alessio ist tot. Es ist erschütternd, wie die Behörde des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald es von der ersten Minute an offensichtlich darauf anlegte, ihr Handeln zu rechtfertigen, um sich reinzuwaschen. Nahezu tröstlich (leider vergeblich) ... Mehr


Sahra Wagenknecht

Über die Ernte muss man sich nicht wundern

Zu: "SPD ist empört über Sahra Wagenknecht", Agenturbeitrag (Politik, 19. Januar): Mehr


Mord ist immer Mord

Ich teile die Meinung von Frau Wagenknecht. Auch politisch legitimierter Mord an Unschuldigen ist Mord und sollte die gleiche Betroffenheit auslösen wie der an Terroropfern. Egal, in welchem Land er stattfindet. Mehr


Papst

Das Faustrecht haben wir abgeschafft

Zu: "Wer die Papst-Mutter beleidigt, fängt eine!", Agenturbeitrag (Politik, 16. Januar): Mehr


Wie kann ein Amt diese Prioritäten verwechseln?

Der Verbleib des Kindes in der Familie war als nicht verantwortbar vom erschütterten Klinikpersonal eingeschätzt worden, das von sich aus Anzeige erstattet hatte. Es muss keine Balance gehalten werden zwischen Kindeswohl und Elternrecht, es ... Mehr


Wie krank ist unsere Gesellschaft?

Es ist eigentlich wie immer. So im Fall des dreijährigen Jungen, keiner hat Schuld! Vor allem nicht das Jugendamt! Dass die "Zeuginnen" sich nicht für den kleinen Jungen eingesetzt haben, ist nicht nachvollziehbar. Laut ihrer Aussage haben sie ... Mehr


Genau dies hat das Jugendamt getan

Die Vorwürfe gegen das Landratsamt sind unberechtigt. Das Bundesverfassungsgericht hat am 24. März und 22. Mai 2014 klargestellt, dass eine Trennung des Kindes von seinen Eltern nur zulässig ist, wenn der Staat zuvor erfolglos versucht hat, ... Mehr


Schweizer Franken

Das müsste auch alle Zweifler überzeugen

Zu: "Franken-Aufwertung – Lieber dem Euro beitreten", Tagesspiegel von Jörg Buteweg (Politik, 16. Januar): Mehr


Islam

Wie vertragen sich die Wertevorstellungen?

Zu: "Der Islam und der Fanatismus – Herausforderung und Aufgabe", Leitartikel von Annemarie Rösch (Politik, 14. Januar): Mehr

Freitag, 30.01.2015

Ja oder Nein zum neuen SC-Stadion?

Die letzten Leserbriefe vor dem Bürgerentscheid

Mit der Veröffentlichung dieser Zuschriften zum Neubau eines Stadions im Wolfswinkel schließen wir die Debatte auch Online ab. Vielen Dank für ihre rege Beteiligung? Mehr


Toter Alessio

Dass dies passieren konnte, verwundert mich nicht

Zu: "Der Tod eines Dreijährigen – Die falsche Abwägung", Leitartikel von Wulf Rüskamp (Politik, 24. Januar): Mehr


Kompetenzschwierigkeiten gab es schon früher

Zu: "Ärzte klagen Landratsamt an", Beitrag von Peter Stellmach und Wulf Rüskamp (Land und Region, 24. Januar): Mehr


Die Empathie bleibt auf der Strecke

Ob der Tod dieses Kindes vermeidbar gewesen wäre, wird wohl nie zu klären sein. Und mit Schuldzuweisungen sollte sicher vorsichtig umgegangen werden. Was ich jedoch bei den Personen, die in diesem Falle involviert sind und täglich ihre ... Mehr


Mir tut der kleine Kerl von Herzen leid

Dass die Ämter nach Vorschrift gehandelt haben, mag ja sein, aber menschlich haben alle versagt, außer der Klinik und den beteiligten Ärzten. Es ist eine Schande, was dieser kleine Kerl, wegen Scheuklappen der Behörden, erleiden musste. Warum ... Mehr


Adolf Seger

Die Leistungen werden zu wenig gewürdigt

Zu: "Ich bin Sportler, kein Schauspieler", BZ-Interview mit Freiburgs Ringer-Idol Adolf Seger von Georg Gulde (Sport, 2. Januar): Mehr


Das gewalttätige Umfeld wird geschützt

Zu: "Chronik eines absehbaren Todes?", Beitrag von Wulf Rüskamp (Die dritte Seite, 22. Januar): Mehr


Blogger

Wie arrogant ist Religion eigentlich?

Zu: "Saudischer Blogger wird ausgepeitscht", Beitrag von Karim El-Gawhary (Politik, 16. Januar): Mehr


Die Entscheider müssen ihren Hut nehmen

Es wird Zeit, dass man die Verantwortlichen zur Rechenschaft zieht. Das Jugendamt hat versagt. Alle schieben es auf andere. Verantwortliches Handeln (nicht juristische Klimmzüge) ist angesagt. Die Entscheidungsträger müssen ihren Hut nehmen. Mehr


BZ

Diese Beiträge sind außergewöhnlich gut

Zu: BZ-Ausgabe vom Samstag, 17. Januar: Mehr


Das alles ist einfach nur traurig

Da sieht man also mal wieder, wie schlampig diese Ämter reagieren - gemeint sind in diesem Zusammenhang Jugendamt und Staatsanwaltschaft. Erst muss ein kleines Kind zu Tode kommen, bevor etwas passiert, zumal schon zwei Misshandlungen bekannt ... Mehr


Frau Störr-Ritter, treten Sie zurück!

Da verbleibt ein Kind in einer gewalttätigen Familie und stirbt. Da findet eine Pressekonferenz statt mit dem Ziel, dass das Geschehene aufgearbeitet wird. Was macht die Leiterin der Behörde? Sie bleibt fern. Unglaublich! Frau Störr-Ritter, ... Mehr


Man hatte Hoffnung...

Wer die gerichtliche Aufarbeitung des Prügeltods der dreijährigen Yagmur aus Hamburg 2014 verfolgt hat, hatte durchaus die Hoffnung, dass an den strukturellen Missständen tatsächlich intensiv gearbeitet wird. Und zwar bundesweit. Unfassbar, dass ... Mehr