Zur Navigation Zum Artikel

Samstag, 10.02.2018

Doktor- und Professoren-Titel

Die Titel schaffen in vielen Fällen unnötige und unberechtigte Distanz

Zu: Leser fragen - die BZ antwortet, "Kein Respekt für die Lebensleistung", Zuschrift von Werner Herold, Antwort von Thomas Steiner (Forum, 5. Februar) Ihre Entgegnung auf die Vorwürfe von Herrn Herold hat mich sehr beeindruckt. Ich stimme ... Mehr


Familiennachzug

Unbarmherzigkeit und Scheinheiligkeit

Zu: "Union und SPD noch nicht überall einig", Beitrag von Christopher Ziedler (Politik, 5. Februar) Mit der Verschärfung der Familienzusammenführung für Bürgerkriegsflüchtlinge hat die CDU wieder bestätigt, dass christliche Werte nicht drin ... Mehr


Grosse Koalition

In vielen Ländern lächeln die Politiker insgeheim

Zu: "Groko auf der Zielgeraden", Agenturbeitrag (Politik, 3. Februar) Von Martin Schulz geführt, hat sich der SPD-Parteitag für eine Aufnahme von Koalitionsgesprächen mit der Union ausgesprochen, wenn auch nur sehr knapp. Und die Werte fallen ... Mehr


Demokratisch erworbene Titel

Es ist keineswegs "undemokratisch" oder "servil" oder "devot" oder "obrigkeitlich" oder was weiß ich, Frau Merkel mit "Frau Bundeskanzlerin" oder Herrn Kretschmann mit "Herr Ministerpräsident" anzureden. Eben diese Meinung, dies sei irgendwie ... Mehr


Der seidene Faden

Jetzt prasselt ein ganz großes Lob auf Sie nieder

Zu: "Was in die Robe eingenäht ist", Beitrag von Gabriele Schoder (Kultur, 31. Januar) Sehr geehrte Frau Schoder, gehen Sie bitte in Deckung! Denn jetzt prasselt ein ganz großes Lob auf Sie nieder für die Besprechung des Films "Der seidene ... Mehr


Es bedarf einiger Arbeit, einen Titel zu bekommen

Zum Thema "akademische Titel" darf man nicht übersehen, dass es auch einiger Arbeit bedarf, bis man einen solchen führen darf. Das gilt aber ebenso für den ehrenwerten Titel "Meister" im Handwerk. Ob man ihn führt oder Wert darauf legt, bleibt ... Mehr


Wieder wird nur nach Ausreden gesucht

Zu: "Besondere Überwachung versagte", Beitrag von Wulf Rüskamp (Politik, 3. Februar) Und wieder wird nur nach Ausreden gesucht. Die Bewährungshilfe hat nichts falsch gemacht, sagt deren Vorstand, Christian Recken, denn eine 24-stündige ... Mehr


Gut, dass Sie erklärend geantwortet haben

Wenn Herr Dr. Werner Herold über Claudia Füßler redet, redet er mehr über Dr. Werner Herold als über Claudia Füßler. Das war mein erster Eindruck vom Leserbrief des Herrn Dr. Werner Herold. Gut, dass Sie darauf erklärend geantwortet haben. Mehr


Es gibt keinen Grund, die anderen herabzusetzen

Schmerzlich, lieber Herr Doktor; Sie haben sich mit Ihren Anwürfen gegen die Journalistin schon ein wenig disqualifiziert, zumindest vergaloppiert: Bitte gehen Sie mit Ihrer Lebenserfahrung doch davon aus, dass sich eine respektvolle Haltung ... Mehr


Souveräne und nachsichtige Reaktion

Herr Herold beklagt den von ihm so empfundenen Mangel an Respekt vor Lebensleistung und Status eines gewissen akademischen Standes, er selbst bleibt diesen anderen aber schuldig. Zeitungsredakteure als "Schreiberlinge" zu bezeichnen ist ... Mehr


BADISCHE-ZEITUNG.DE

BADISCHE-ZEITUNG.DE

MEISTKOMMENTIERTE ARTIKEL Top 5 der Woche Welches Thema auf BZ Online erhält die meisten User-Kommentare? Dies sind die Spitzenreiter der zu Ende gehenden Woche: 132 Cottbus: Proteste nach Gewalt zwischen Flüchtlingen und ... Mehr

Freitag, 09.02.2018

Holocaust

Die nächste Generation soll die wahren Täter kennen

Zu: "Denkverbote für Geschichte", Beitrag von Wulf Rüskamp (Politik, 2. Februar) Wulf Rüskamp behauptet, ein Gesetz, das Polen vor den Beschuldigungen für die deutschen Verbrechen des Zweiten Weltkrieges schützen soll, bevormunde die ... Mehr


Kandel

Keine Drohung, die Polizeischutz für Politiker erforderlich machen würde

Zu: "Integrationsministerin unter Polizeischutz", Beitrag von Gerhard Kneier (Politik, 30. Januar) Dieser Artikel ist wieder einmal ein Beispiel einseitiger, parteiischer Berichterstattung. Dargestellt wird ausführlich die Sichtweise der ... Mehr


Fahren mit Navigation

Die Naturorientierungslosigkeit nimmt schon seit langem zu

Zu: "Fluch und Segen des Navis", Beitrag von Eva Wolfangel (Magazin, 27. Januar) Der rote Faden für Natursensibilitäten und dessen Gegenüber, in dem Fall die Nutzung von Navigationssystemen, mit der Überschrift "Fluch und Segen" hätte nicht ... Mehr


kunstverein

Kaum einer verläuft sich in das Gebäude

Zu: "Die Fenster, die die Welt bedeuten", Beitrag von Herbert Hurka (Kultur, 28. Januar) Eine Frage interessiert mich seit einigen Jahren: Was hat es mit diesem Freiburger Kunstverein auf sich? Gefördert von Land, Stadt, Sparkasse und ... Mehr


Rechtschreibung

Das konnte nicht bei allen Kindern funktionieren

Zu: "Kein Schreiben nach Gehör", Agenturbeitrag (Politik, 31. Januar) Sehr erleichtert habe ich die Nachricht gelesen, dass diese doch sehr umstrittene Methode des Lernens der Rechtschreibung nun endlich von unserer Kultusministerin verboten ... Mehr


glyphosat

Wir wissen nicht, ob das eine Gefahr darstellt

Zu: "Wende in der Agrarpolitik", Agenturbeitrag (Politik, 22. Januar) Würden sie ihre schwangere Frau durch eine Glyphosatwolke laufen lassen, ihr Kind in glyphosathaltiger Luft spielen lassen oder darin den Landwirt ohne Atemschutz ... Mehr


Fürsorgeleistungen

Die Sippenhaftung ist nicht für alle abgeschafft

Zu: "Die verstoßene Tochter soll zahlen", Beitrag von Ralf Burgmaier (Politik, 19. Januar) Trotz der tragischen Umstände des Falles insgesamt gibt der Schlusssatz zu denken: Bei Beamten übernehme der Staat die Fürsorge. Diese Fürsorge (§ 39 ... Mehr


Krisenfall klassik

Beide Worte sind nicht das "Gelbe vom Ei"

Zu: "Ohne offene Menschen geht es nicht", Beitrag von Alexander Dick (Kultur, 26. Januar) Gerne lese ich die Kritiken und sonstigen Artikel von Alexander Dick, und bin ihm dankbar für so manch guten Tipp, der sich für mich dann als wertvoll ... Mehr


Pelztiere

Kurzes Leben aus Qual, Leid und Schmerz

Zu: "Keine Pelztierzucht mehr in Norwegen", Beitrag von Theresa Münch (Wirtschaft, 2. Februar) Jeder, der Pelz trägt, nimmt billigend schlimmste Tierquälerei in Kauf. Und nicht nur das, er unterstützt sie auch aktiv. Millionen Nerze und ... Mehr

Mittwoch, 07.02.2018

Kinderrecht

Den Gerichten die nötige Zeit geben, solch schwierige Entscheidungen zu treffen

Zu: "Elternrecht hat keinen Vorrang vor Kinderrecht", Zuschrift von Peter-Christian Kunkel (Forum, 29. Januar): Natürlich hat Professor Kunkel recht: Es gibt keinen Vorrang des Elternrechts vor dem Kinderrecht, jedenfalls nicht in der ... Mehr


Antisemitismus-Beauftragter

Es gilt aufzupassen, aber richtig

Zu: "Die müde Gesellschaft", Beitrag von Katja Bauer (Politik, 19. Januar): Warum nicht einen Beauftragten gegen Hass jeglicher Art? Es gibt genügend Beweise für Hass nicht nur gegen Juden sondern auch gegen Ausländer, Politiker und ... Mehr


Angela Merkel

Ein wenig Zurückhaltung wäre angebracht

Zu: "Merkel: Was zählt, sind Taten", Beitrag von Christopher Ziedler und Agentur (Politik, 18. Januar): Angesichts der historischen Wahlschlappe und der knapp viermonatigen Unfähigkeit, eine Regierung zu bilden, ist es sehr dreist, den ... Mehr


Stuttgart 21

In diesem Millionengrab ruhen sinnlos verschwendete Steuergelder

Zu: "Bahn-Aufseher billigen Mehrausgaben für S 21", Beitrag von Roland Muschel und Agentur (Land und Region, 27. Januar): Nun also wird Stuttgart 21 - zum wievielten Mal eigentlich? - erneut teurer: Jetzt ist auch die Acht-Milliarden-Grenze ... Mehr


Usa und Nordkorea

Wissen macht immun gegen Propaganda

Zu: "Das ist keine Übung", Beitrag von Frauke Wolter (Politik, 16. Januar): Trump lässt Kim Jong-un wissen, "dass auch ich einen Atomwaffenknopf habe. Der ist nicht nur größer, sondern der funktioniert auch!" Wer den Zweiten Weltkrieg mit ... Mehr