Zur Navigation Zum Artikel

Samstag, 11.03.2017

An der eigentlichen Problematik ändert sich nichts

Dass die Grundschulempfehlung bei der Anmeldung zu weiterführenden Schulen ab 2017 vorgelegt werden muss, ändert an der bisherigen Problematik nichts. Weiterhin werden viele Eltern ihre Kinder - und dies ist ja ihr gutes Recht - in einer Schulart ... Mehr


Brexit

Es wird vergessen, dass der Friede kein Selbstläufer ist

Zu: "Wer wird als nächstes abgeschoben?", Beitrag von Peter Nonnenmacher (Politik, 1. März): Mehr


Müllpolizei

OB Salomon könnte in Wien noch etwas lernen

Zu: "Abfallsünder auf frischer Tat ertappt", Agenturbeitrag (Aus aller Welt, 6. März): Mehr


Bibellektüre heute

Der Papst hätte besser aufs Internet verwiesen

Zu: "Bibel statt Smartphone", Agenturbeitrag (Aus aller Welt, 6. März): Mehr


VW und Snapchat

Man verliert den Glauben an die Menschheit

Zu: "Wertvolle Schnappschüsse", Beitrag von Hannes Koch, und "Studie zur VW-Affäre", Agenturbeitrag (Wirtschaft, 4. März): Mehr

Freitag, 10.03.2017

Die Demokratie darf sich nicht durch Diktatoren missbrauchen lassen

Zu: "Zwischen Wut und Zustimmung", Beitrag von Annemarie Rösch (Politik, 4. März): Mehr


Es ist notwendig geworden, der türkischen Regierung Grenzen aufzuzeigen

In Gaggenau hat man einem Mieter der Stadthalle eine Veranstaltung abgesagt, weil er falsche Angaben zu seiner Veranstaltung gemacht hat. Das passiert in jeder Gemeinde, auch wenn hiesige Parteien oder Organisationen falsche Angaben zur ... Mehr


Selbstzufriedenes Zurücklehnen hilft nur bedingt

Zwei Punkte verdienen Aufmerksamkeit: Bundespräsident Gauck beantwortete zwar seine rhetorische Frage am 3. März selbst, ob wir denn nicht souverän genug seien, türkische Wahlpropagandisten im Ministerrang in Deutschland reden zu lassen. ... Mehr


Erpressung ist ein nicht akzeptables politisches Stilmittel

Zu: "Absage an türkische Minister", Agenturbeitrag (Politik, 3. März): Mehr


Gandhi würde Erdogan negieren

Ich habe mir überlegt, wie Mahatma Gandhi, Meister der Gewaltlosigkeit, mit Erdogan umginge. Er würde ihn vermutlich negieren, einfach nicht mehr wahrnehmen, aus allen Berichten streichen. Wenn sich Deutschland dazu entscheiden könnte, Erdogan ... Mehr


Jeder Türke kann zurück in seine Heimat ziehen

Jedem in Deutschland lebenden Türken, vor allem mit doppelter oder türkischer Staatsangehörigkeit, der mit unserer Politik nicht zufrieden ist, steht es frei, in sein Heimatland zu ziehen. Dort kann er seinem Heilsbringer huldigen und unter den ... Mehr


Nie wieder Urlaub in der Türkei

Wenn ein türkisches Staatsoberhaupt so unterirdisch tief in die Kiste der Polemik greift und Deutschland NS-Methoden vorwirft, um für seine undemokratische Politik durch seine Minister auf deutschem Boden zu werben, disqualifiziert sich dieser ... Mehr


Warum verhängt Berlin keine Sanktionen?

Ich kann nicht verstehen, dass Berlin keine Lehre daraus zieht und diesem Land Wirtschaftssanktionen verhängt. Denn es kann nicht sein, dass wir immer noch von höchsten Regierungspolitikern als Nazis bezeichnet werden. Mal sehen, welches Land ... Mehr


Deutsch-türkischer Streit

Wie weit muss man sich noch anbiedern?

Zu: "Ärger über Nazi-Vergleich", Agenturbeitrag (Politik, 6. März): Mehr


Rüstungsetats

Besser wäre mehr Geld für den Friedensdienst

Zu: "Machen wir aus der Krise eine Chance", Zuschrift von Ernst Rattinger (Forum, 27. Februar): Mehr


Produktnamen bei Naketano

Sowohl frauen- als auch männerfeindlich

Zu: "Ordinär geht immer", Beitrag von Sophia Hesser (Aus aller Welt, 4. März): Mehr


Rubrik "Leser fragen..."

Ich bin stolz auf unsere BZ und die freie Presse

Zu: "Leser fragen – die BZ antwortet – Wir wollen die klare Unterscheidung", Beitrag von Franz Schmider (Forum, 6. März): Mehr


Raserurteil

Endlich hat sich ein Gericht getraut

Zu: "Das Urteil ist zu hart", Tagesspiegel von Christian Rath (Politik, 28. Februar): Mehr

Mittwoch, 08.03.2017

Warum heißt es bei Kriminalberichten immer "mutmaßlich"?

Leser fragen – Die BZ antwortet

Warum heißt es bei Kriminalberichten immer "mutmaßlich"?

In unserer Berichterstattung ist von "mutmaßlichen" Tätern die Rede, auch wenn deren Schuld offensichtlich scheint. Das irritiert einige Leser. Wir erklären den Hintergrund. Mehr

Dienstag, 07.03.2017

Homöopathie

Die Überschrift mutet in diesem Fall ziemlich kriminalistisch an

Zu: "Homöopathie unter Verdacht", Beitrag von Anika Maldacker und Agentur (Aus aller Welt, 24. Februar): Mehr


Hebelhaus

Sehr gut wäre eine bessere Recherche

Zu: "Der größte Sohn des Dorfes", Beitrag von Bettina Schulte (BZ-Serie "Schätze im Schwarzwald", 4. März): Mehr


Muslime

Es geht da nicht nur um Religion

Zu: "Wann gibt es ein Aufbäumen gegen die Verstöße der türkischen Regierung?", Zuschrift von Ralf Pfirrmann (Forum, 25. Februar): Mehr


Raserurteil

Die Sitten im Straßenverkehr verrohen heute immer mehr

Zu: "Das Urteil ist zu hart", Tagesspiegel von Christian Rath (Politik, 28. Februar): Mehr


AFD

Dieser Kommentar ist eine Frechheit

Zu: "Satire und Narretei am Rosenmontag", Agenturfoto (Politik, 28. Februar): Mehr


Türkei

Das haben wir im Europa der 30er Jahre doch schon einmal erlebt

Zu: "Berlin will Freiheit für Yücel", Beitrag von Bernhard Walker und Agentur (Politik, 1. März): Mehr