Zur Navigation Zum Artikel

Mittwoch, 16.11.2011

EuroLand in der Krise

Zahlen am Ende immer die Deutschen?

Zu: "Reallöhne sind gesunken", BZ-Beitrag (Wirtschaft, 7. November): Mehr


Buchautor Harald Jäger

Ihn zum Helden zu stilisieren, wäre absurd

Zu: "Der Maueröffner", Beitrag von Antje Hildebrandt (Die dritte Seite, 8. November): Mehr


Tod am Mont Blanc

Auf das Wetter wurde wohl nicht geachtet

Zu: "Bergsteiger sterben im Eis", Agenturbeitrag (Aus aller Welt, 10. November): Mehr


Bambi-Verleihung

Ich habe die wahren Helden vermisst

Zu: "Gaga, Bieber, Altkanzler – Verleihung der Bambis", Agenturbeitrag (Aus aller Welt, 11. November): Mehr


Helmpflicht Auf dem rad

Die Autofahrer dürfen wohl alles bestimmen

Zu: Leserzuschriften zum Thema Helmpflicht für Radfahrer (Forum, 5. November): Mehr

Samstag, 12.11.2011

Reaktionen auf die Aufnahme Palästinas in die Unesco

Eine Schande, dass alle dem Druck der USA nachgeben

Zu: "Kein kluger Schritt", Beitrag von Thomas J. Spang (Politik, 2.November): Mehr


Was bleibt vom Papstbesuch?

Ohne diese Jugend könnte die Kirche einpacken

Zu: "Ein großes Geschenk und verpasste Chancen – Was bleibt vom Papstbesuch?", Beitrag von Gerhard Kiefer (Politik, 3. November): Mehr


Verschuldetes Griechenland

Wie wär’s mit Sonderabgaben für die Superreichen?

Zu: "Retten, was zu retten ist", Beitrag von Axel Veiel und Roland Pichler (Politik, 3. November): Mehr


Vielleicht sollten sie einfach geduldiger werden

Die Palästinenser begehren auf friedlichem Weg den Status eines Staates zu erlangen, zunächst in der Vollversammlung der UNO, wo ihr Antrag am Veto der USA zu scheitern droht, dann in der Unesco, wo 107 Staaten (gegen 17) das Diktat der USA ... Mehr


Parteitag der Linken

Nicht mehr gestritten als andere Parteien

Zu: "Die Linke in Erfurt – Vorwärts ins Abseits", Tagesspiegel von Bernhard Honnigfort (Politik, 24. Oktober): Mehr


Großbritannien und die EU

Vielleicht sollte man mal an Ausschluss denken

Zu: "Keine globale Finanzsteuer", BZ- und Agenturbeitrag (Wirtschaft, 4. November): Mehr

Freitag, 11.11.2011

Volksabstimmung zu Stuttgart 21

Welch irreführende und verzwickte Fragestellung

Zu: "Gegner akzeptieren das Quorum nicht", Beitrag von Bettina Wieselmann (Land und Region, 5. November): Mehr


Verschuldung in den Euroländern

Das Ganze ist vergleichbar mit dem Wachsen eines Krebsgeschwürs

Zu: "Schulden streichen – und was dann?", BZ-Gastbeitrag von Ökonom Heiner Flassbeck (Politik, 21. Oktober): Mehr


Vorsicht, wir stimmen über ein Gesetz ab!

Wie Herrn Teichert dürfte auch anderen Abstimmungswilligen nicht klar sein, dass sie über ein Gesetz, nicht über ein Einzelvorhaben abstimmen. Das ist ein Unterschied. Wer gegen den Bau des Bahnhofs ist und deshalb für das Gesetz stimmt, muss ... Mehr


Soll das Bürgernähe auf Augenhöhe sein?

Zu: "Komplizierte Frage", Beitrag von Christian Rath (Politik, 4. November): Mehr


Zitierter Spieler Neven Subotic

Sprachliche Verwahrlosung im Umfeld des Fußballs

Zu: "Ein geiles Spiel", Agenturbeitrag (Sport, 31. Oktober): Mehr


Kritik am Betreuungsgeld

Das ist regierungsamtlich diffamierter Bürgerwille

Zu: "Kritik an Betreuungsgeld", Agenturbeitrag (Politik, 8. November): Mehr


Warum gibt man den Nachtstrom nicht frei?

Ungläubig und erstaunt nahm ich zur Kenntnis, dass an 107 Tagen die Stromerzeugung durch Windkraft 1085-mal abgeschaltet werden musste, um das Netz mangels notwendiger Abnehmer nicht zu überlasten. Die vernichtete Strommenge aus Windparks stieg ... Mehr


Zu viel Windstrom gibt es höchstens an der Küste

Zu: "Die nervöse Unrast, die heute verwirft, was gestern galt, schafft ein großes Maß von Unsicherheit", Zuschrift von Dr. Elmar Klein (Forum, 4. November): Mehr


Do weisch nit, was die wänn

S'Volk het Poscht bekumme un weiß nit, was no passeare soll. De Zettl kannsch hinterschi un vierschi läse, do weisch immer no nit, was die wänn. Ich glaub, die wänn wisse, ob ich doch nit däfür bin, dass de andere nit dägege sin. Mir Südbadener ... Mehr


Nicht so einfach, aber auch logisch

Zu: "Ganz ehrlich, ich fühle mich verschaukelt", Zuschrift von Eckhard Teichert (Forum, 9. November): Mehr


Parteitag der Linken

Schlichten – ja, angreifen – nein!

Zu: "Politik müssen wir machen", Beitrag von Bernhard Honnigfort (Die dritte Seite, 24. Oktober): Mehr


Verschenkter Windstrom

Es ist falsch, nur auf Netzausbau zu setzen

Zu: "So manches Windrad dreht sich umsonst", Beitrag von Georg Ismar (Wirtschaft, 2. November): Mehr

Mittwoch, 09.11.2011

Den Letzten beißen dann die Hunde

Zu: "Volksabstimmung in Griechenland – Papandreous Poker", Leitartikel von Gerd Höhler (Politik, 2. November): Mehr


Hört auf, den Griechen Vorschriften zu machen!

Zu: "Griechische Rentenbetrüger", Beitrag von Gerd Höhler (Politik, 2. November): Mehr