Zur Navigation Zum Artikel

Mittwoch, 26.03.2014

Eckpunkte des Bundeshaushalts

Nur die Kinder reicher Leute sind der Bundesregierung etwas wert

Zu: "Kabinett billigt Etatplan", Beitrag von Roland Pichler (Politik, 13 März): Mehr


Schweizer Abstimmung zur Zuwanderung

Mit einem Ausländeranteil von 25 Prozent war die Toleranzgrenze überschritten

Zu: "Hallo, aufwachen!", Beiträge von Melinda Nadj Abonji und Isolde Schaad (Magazin, 8. März): Mehr


Frau Schavan würdigt andere herab

Plagiataffäre

Frau Schavan würdigt andere herab

Zu: "Schavan unterliegt", Agenturbeitrag (Politik, 21. März): Mehr


SWR-Orchesterfusion

Ich habe nie von Reduzieren gesprochen

Zu: "Der eiserne Boudgoust und König Kurts ,Entscheidungshilfe‘ ", BZ-Gastbeitrag von Matthias Deutschmann (Kultur, 12. März): Mehr


Gefälschter Wein

Die Weinordnung gibt’s schon seit 1498

Zu: "Etikettenschwindel beim Wein – ein gutes Geschäft?", Beitrag von Georg Sonnenberger (Land und Region, 19. März): Mehr


Israels Siedlungspolitik

Ist das denn völkerrechtlich okay?

Zu: "Kurz gemeldet – Israel will weiter bauen", Agenturbeitrag (Politik, 22. März): Mehr

Samstag, 22.03.2014

Der Konflikt auf der Krim

Mehr Demut, historische Sensibilität und Verständnis sind das Gebot der Stunde

Zu: "Der Krim-Konflikt – Putins Bruch mit Europa", Leitartikel von Dietmar Ostermann (Politik, 15. März): Mehr


Die Ukraine vor die Wahl zu stellen, ist töricht

Zu: "Merkel warnt Putin", Beitrag von Ulrich Krökel und Agentur (Politik, 13. März): Mehr


Erneuerbare Quellen sind die Zukunft

Warum sollte denn ausgerechnet der kleine Kunde die vergessenen Investitionen der Kraftwerksbetreiber bezahlen? Wer eine Entwicklung verschläft, der wird vom Markt bestraft, mit Verlusten und eventuell mit Schließung. Nach dieser Logik hätten wir ... Mehr


Eine friedliche Lösung erreicht man nur im Dialog mit Russland

Zu: "Obama droht Russland", Agenturbeitrag (Politik, 13. März): Mehr


Merkels Drohung raubt Putin nicht den Schlaf

Putin machte den großen Fehler, das Referendum auf der Krim nicht als Siedlungspolitik bezeichnet zu haben. Hätte er das getan, könnte er wahrscheinlich mit einigen geschenkten U-Booten aus Deutschland und dem Wohlwollen oder gar dem Schutz der ... Mehr


Die Konzerne schielen nur auf die Gewinne

Wer jahrelang aufs falsche Pferd setzt, darf sich nicht wundern, wenn er die Energiewende verschläft. Es gibt hier eine klare Rangliste: Windkraft - Gaskraftwerke - Photovoltaik - Kohlekraftwerke - Kernkraftwerke. Die Energiekonzerne haben nur ... Mehr


Finanzen des Landes

Diese Politik ist wirklich das Letzte

Zu: "Erstmals ein Haushalt ohne Schulden", Beitrag von Roland Pichler (Politik, 8. März): Mehr


Energiewende

Der Siegeszug wird deutlich gebremst

Zu: "Energiewende verschlafen", Beitrag von Bernd Kramer (Politik, 5. März): Mehr


NSA-Spähaffäre

Friedensnobelpreis für Edward Snowden

Zu: "Spionage dient einem wichtigen Zweck", Beitrag von Daniela Weingärtner (Politik, 12. März): Mehr

Freitag, 21.03.2014

Es drängt sich der Eindruck auf, dass das Urteil Resultat eines Deals ist

Ein mildes Urteil, das rechtskräftig werden musste, denn bei Vorlage an den Bundesgerichtshof wäre wegen der Fehlerhaftigkeit seines Zustandekommens angesichts der offensichtlich unzulässigen Absprache zwischen den Prozessbeteiligten mit seiner ... Mehr


Die alten Griechen haben Göttern alles verziehen

Dass Fußballgrößen gottgleich sind, das wissen wir, dafür braucht man nicht einmal ihre Einkünfte zu bemühen. Dass sie nun aber mit den griechischen Göttern gleich ziehen, für die schnöde menschliche Tugenden nicht galten, zeigt uns Herr Hoeneß, ... Mehr


Der Mob hat sein Opfer und seine Hassfigur gefunden

Zu: "Erhobenen Hauptes ins Gefängnis", Beitrag von Thomas Magenheim-Hörmann, Wiebke Ramm und Agentur (Politik, 15. März): Mehr


Niemand greift die wahren Übeltäter an

Sicherlich bin ich kein Freund von Hoeneß und seinem Geldsackimperium FC Bayern München: Das hat mit Sport so viel zu tun, wie die Kuh mit dem Sonntag. Niemand traut sich aber im deutschen Medienwald auf die wahren Steuerhinterzieher einzugehen. ... Mehr


Vielleicht gibt’s ja bald eine Jail-WM

Zu: "Gericht schickt Hoeneß ins Gefängnis", Agenturbeitrag (Politik, 14. März): Mehr


Was soll das Verständnis für Gentleman-Betrüger?

Wie verbogen ist unsere Welt? Der Dauerbrenner Uli Hoeneß nötigt so vielen maßgebenden Leuten Respekt ab! Sein gigantischer Diebstahl und sein Betrug sind unwichtig geworden und laufen unter Redensarten wie: "Da ist wohl einiges aus dem Ruder ... Mehr


Das lässt Steuersünder wieder ruhig schlafen

Zu: "Sonderbehandlung wird es nicht geben", Agenturbeitrag (Politik, 14. März): Mehr


Denen, die nichts zahlen, verleiht man noch Orden

Zu: "Der Fall des Uli Hoeneß – Raffzahn mit Lebensleistung", Leitartikel von Thomas Fricker (Politik, 14. März): Mehr


Das Land betrügen, aber den Wohltäter spielen

Wie oft musste ich in den letzten Wochen über das "große Lebenswerk" von Herrn Hoeneß lesen. Zugegeben, der Mann muss ein glänzender Manager in Sachen Wurst und Fußball sein. Dafür wurde er auch über alle Maßen entlohnt. Es gibt aber unzählige ... Mehr


Der Fall des Uli Hoeneß

LESERMEINUNGEN ZU STEUERBETRUG UND URTEIL Der Bayern-Boss - ein Übel- oder ein Wohltäter? Das Urteil gegen ihn - zu milde oder hart genug? Sein Verzicht auf Revision - Taktik oder eine große Geste? Der Fall Uli Hoeneß hat die Nation bewegt, wie ... Mehr