Zur Navigation Zum Artikel

Freitag, 02.08.2013

Solidaritätszuschlag

Die Sektsteuer von anno 1902 lässt grüßen

Zu: "Zoff um Soli spitzt sich zu", BZ- und Agenturbeitrag (Politik, 25. Juli): Mehr


Thronfolger

Das ist doch Hofberichterstattung

Zu: "Ein Königreich für einen Namen", Beitrag von Peter Nonnenmacher (Die dritte Seite, 24. Juli): Mehr


Facebook war da unabdingbar

Zu: "Warum Lehrer nicht auf Facebook sollen", Beitrag von Andreas Böhme (Land und Region, 24. Juli): Mehr

Mittwoch, 31.07.2013

Lehrer

Die Schule ist für die Bildung da

Zu: "Stoch: Lehrer sollen in Ferien Praktika machen", Agenturbeitrag (Politik, 13. Juli): Mehr


Wir müssen bereit sein, mehr zu differenzieren

Sozialismus

Wir müssen bereit sein, mehr zu differenzieren

Zu: "Wut auf die Europäer", Beitrag von Sandra Weiss (Politik, 5. Juli): Mehr


Regionalplan

Die Planung der letzten Jahrzehnte hat versagt

Zu: "Brutale Konflikte um den neuen Regionalplan", Beitrag von Stefan Hupka (Land und Region, 20. Juli): Mehr


Windkraft

Wildwuchs ist zu vermeiden

Zu: "Der Wind weht, wie er will", Beitrag von Bernward Janzing und Jörg Buteweg (Wirtschaft, 13. Juli): Mehr


Geheimdienst

Was ist daran denn so tragisch?

Zu: "US-Spähsoftware für deutsche Dienste", Beitrag von Christian Rath und Thomas Maron (Politik, 22. Juli): Mehr


Griechenland

Der deutsche Michel wird sich die Augen reiben

Zu: "Neue Hilfe für Athen?", Agenturbeitrag (Politik, 18. Juli): Mehr


Baden-Beilage

Ein dickes Lob an die BZ

Zu: "Wir sind Baden", Sonderbeilage der Badischen Zeitung am 12. Juli: Mehr


Landesbischof

Die Bibel wird da unerträglich uminterpretiert

Zu: "Ob ich revolutionär bin, wird sich zeigen", BZ-Interview mit dem künftigen Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh von Annemarie Rösch (Land und Region, 24. Juli): Mehr


Bergzeitfahren

Ist das Ihr Beitrag zur Inklusion?

Zu: "Königspaar bleibt auf dem Thron", Beitrag von Benjamin Resetz (Sport, 23. Juli): Mehr


Kinder schlauer als Politiker

Das sollte man sich doch bitte mal klarmachen: Schon für unsere Kindergartenkinder ist es jedenfalls selbstverständlich, dass befreundete Geheimdienste zusammenarbeiten. Anders aber für einige unserer Politiker. Was wir daraus lernen: ... Mehr


Duden

Es wird dereguliertes Kauderwelsch angeboten

Zu: "Vorständin und Zockerpapier", Agenturbeitrag (Kultur, 2. Juli): Mehr

Dienstag, 30.07.2013

Leserbriefe

BIOTONNE IM LANDKREIS "Der Kreistag entscheidet am Bürger vorbei" Zum Artikel "Jetzt sind die Bürger im Kreis gefragt" (BZ vom 26. Juli): Gegenüber den Bürgern und Müllgebührenzahlern ist die Entscheidung, die Biotonne trotz der ... Mehr

Samstag, 27.07.2013

ABhörskandal

Menschen wie Snowdon verdienen größten Respekt

Zu: "Die Netzerklärer", Beitrag von Barbara Nolte (Die dritte Seite, 13. Juli): Mehr


Geplanter Stellenabbau in den Lehrerzimmern

Darüber kann ich nur den Kopf schütteln

Zu: "Rote Linie bei Lehrerabbau – Finanzminister Schmid schließt weitere Stellenkürzungen aus", Beitrag von Roland Muschel (Land und Region, 11. Juli): Mehr


radfahren ohne hElm

Die Krankenkassen können damit nicht zufrieden sein

Zu: "Raubt Helm den Fahrspaß?", Agenturbeitrag (Land und Region, 16. Juli): Mehr


Der Anspruch ist, Datenmissbrauch auszuschließen

Zu: "Totale Überwachung erstickt jeden Widerstand", Zuschrift von Ernst-Udo Kaufmann (Forum, 19. Juli): Mehr


Studiengebühr an Musikhochschulen

2000 Euro pro Semester erscheinen mir eher moderat

Zu: "Landesrechnungshof – Anmaßender Prüfer", Tagesspiegel von Thomas Fricker (Politik, 16. Juli): Mehr


Impfen als Pflicht

Jeder sollte selbst über die Risiken entscheiden

Zu: "Die Erfahrung zeigt, Appelle allein genügen nicht", Zuschrift von Hans-Dietrich Heilmann (Forum, 19. Juli): Mehr


Lenk-Skulptur

Ich hätte Europa gerne im Gesamten gesehen

Zu: "Lenk-Waffen", Skulptur von Peter Lenk, Bildhauer vom Bodensee", (Land und Region, 15. Juli): Mehr

Freitag, 26.07.2013

In der Schweiz können Lehrer noch das tun, wozu sie ausgebildet wurden

Zu: "Lehrerfortbildung in den Ferien – Öl ins Feuer", Tagesspiegel von Wulf Rüskamp (Politik, 13. Juli): Mehr


Ich will nicht als überbezahlter, wehleidiger Faulenzer abgestempelt werden

Das von Herrn Rüskamp angesprochene "Geheimnis der tatsächlichen Arbeitszeit der Lehrer" kann ich gerne lüften. Ich will dies am Beispiel eines Realschullehrers tun. Die wöchentliche Unterrichtsverpflichtung beträgt 27 Stunden. Noch einmal die ... Mehr


Mehr Durchlässigkeit zwischen Schule und Wirtschaft erreicht man so nicht

Zunächst einmal ist es wohl so, dass die meisten Lehrer durchaus vor, während oder nach dem Studium auch in anderen Bereichen gejobbt, gearbeitet oder Praktika absolviert haben, und zwar länger als nur die paar Wochen Ferien, die sie nach Stochs ... Mehr