Zur Navigation Zum Artikel

Mittwoch, 01.12.2010

Senkung des Bahnlärms

Die Bürger haben ihre Hausaufgaben gemacht

An herausgehobener Stelle und auf einer ganzen Seite sind die Probleme, die Bahnlärm hervorrufen, dargestellt. Die ganze Palette der Versäumnisse im technischen Bereich sind aufgeführt. Die Grundlagenerkenntnisse über die gesundheitliche ... Mehr


AKW-Laufzeitverlängerung

Räumt schon mal den Keller fürs Atomfass frei!

Mit großer Freude nehme ich wahr, dass es wieder Menschen gibt, die für eine Sache auf die Straße gehen, die nicht hinnehmen wollen, dass unsere Regierung eine Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke durchsetzen will. Viele sind es geworden, wer ... Mehr

Freitag, 26.11.2010

Familien und die Pflegeversicherung

Die Ungleichbehandlung trifft viel eher die kinderlosen Besserverdiener

Die Behauptung von Herrn Schwär, dass Familien mit Kindern so viel Steuern bezahlten wie Bürger ohne Kinder, ist schlicht falsch. Pro Kind reduziert ein Freibetrag von zirka 7000 Euro das zu versteuernde Einkommen und somit die Steuerlast ... Mehr


Thema Arthrose

Es gibt durchaus nicht-operative Behandlungsmethoden

Die gut besuchte Veranstaltung im Audimax der Freiburger Universität stand unter dem Thema: Konservative Behandlungsmöglichkeiten der Arthrose. Dies wurde auch in den einführenden Worten der Moderatoren der Badischen Zeitung betont. Das Wort ... Mehr


freiwilligenDienst

Sinnvolles Pflichtprogramm nach der Schule

Ich bin absolut der Meinung von Karl-Heinz Fesenmeier. Insbesondere ein verpflichtendes soziales Jahr, das jeder nach Beendigung der Schulpflicht zu leisten hat, halte ich für sinnvoll. Gerade in Zeiten, in denen es in der Politik darum geht, ... Mehr


Den Anbieter zu wechseln, ist denkbar einfach

Herr Steinegger hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Unverschämt, wie EnBW und Co. agieren. Nur zwei Ergänzungen: Zum einen hat die jetzige Erhöhung noch einen weiteren Zweck: Propaganda gegen die erneuerbaren Energien zu machen und das ... Mehr


Gestiegene Strompreise

Den Versorgern gilt die Dividende als heilige Kuh

In den vergangenen zehn Jahren sind die Strompreise um 88,7 Prozent gestiegen. Nicht viele Arbeitnehmer konnten sich über solche Einkommensentwicklungen freuen. Als Erklärung dienen die Mehrkosten für die Förderung des Stroms aus Wind-, Solar- ... Mehr

Mittwoch, 24.11.2010

Es bringt doch nichts, sich im Klein-Klein um die Tierwelt zu verlieren

Schlichtung bei Stuttgart 21

Es bringt doch nichts, sich im Klein-Klein um die Tierwelt zu verlieren

Im Bericht über die Schlichtungsrunde zu Stuttgart 21 ist viel zu lesen von den kleinen Lebewesen, die bei der Verwirklichung des Bauvorhabens bedroht sein könnten. In der Verhandlung hat ja sogar ein Vertreter des Projekts sehr engagiert und ... Mehr


Brand im Karlsruher ZOO

Nutzen wir die Chance, aus der Betroffenheit etwas Positives zu machen

Im Karlsruher Zoo sind zwei Dutzend Tiere im Streichelzoo umgekommen, der Großteil der Besucher ist sehr betroffen, eine Frau sagt, sie könnte heulen, und es tue ihr "so weh". Kann da wirklich eine ernsthafte Trauer dahinterstecken, oder ist das ... Mehr


Neuwahl bei der Kassenärztlichen Vereinigung

Hoffentlich macht die neue Spitze Ernst mit ihren Versprechungen

Das Programm des gerade zum Vizevorstandschef der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg gewählten Emmendinger Allgemeinarztes Johannes Fechner lässt hoffen. Mit seiner Forderung nach mehr Transparenz und Kommunikation, besserer und ... Mehr


Die Eltern wissen nicht, was sie tun

Das Leid der Kinder ist immer groß, wenn sie getrennt werden von den Eltern. Dennoch vermisse ich in diesem Beitrag etwas mehr Hintergrundrecherche. Weshalb wurde Vater Tatari wegen geringfügiger Delikte (Falschparken oder ähnliches?) abgeschoben ... Mehr


Das ist eine Anbiederung an den Boulevard

Ich finde es nicht in Ordnung, das Verlobungsfoto von Prinz William auf der Titelseite zu veröffentlichen und auch dort noch an der prominentesten Stelle. Ebenfalls ist der große Bericht auf Seite 3 meiner Ansicht nach nicht gerechtfertigt. Das ... Mehr

Samstag, 20.11.2010

Sichere Lagerung von Atommüll

Wer glaubt denn noch an diese Illusion?

Geschafft, werden die Befürworter der Laufzeitverlängerung für die Produktion von Atommüll jetzt wieder denken, wenn die Castoren einmal mehr - und nicht zum letzten Mal - ihren Bestimmungsort in Gorleben erreicht haben. Aber was, außer dem ... Mehr


Ein Kriterium ist doch das schnellere Umsteigen

Ein ganz wesentliches Kriterium für einen attraktiven Bahnverkehr ist, dass die Fahrgäste möglichst wenig Zeit mit dem Umsteigen verlieren. Hier haben die Befürworter des Stuttgarter Kopfbahnhofs aufgezeigt, dass für die Fahrgäste die mittlere ... Mehr


Billig und sicher sehen aber anders aus

Wenn unser Umweltminister Norbert Röttgen immer wieder bekundet, dass der hoch radioaktive Atommüll für eine Million Jahre sicher in einem noch zu findenden Endlager eingesperrt und in einem Zeitraum von 500 Jahren zurückgeholt werden kann, dann ... Mehr


Alles ist gut, was den Verkehr im Fluss hält

Schauen die Gegner von Stuttgart 21 eigentlich noch über den Tellerrand oder endet die Sichtweise derer, die Bahnhof und Kosten verteufeln, an der Landesgrenze? Ich bin kein regelmäßiger Bahnfahrer, aber als ich mal von Hamburg nach Stuttgart ... Mehr


Der Streit um Stuttgart 21

Da wird der Stimmungsdemokratie das Wort geredet

Gefragt, was er von Heiner Geißler als Schlichter bei Stuttgart 21 erwartet, erklärt Winfried Hermann: "Dass er mit gewisser Penetranz beide Seiten zwingt, ihre Berechnungen und Methoden offenzulegen." Auf die weitere Frage, ob er nicht mit einem ... Mehr


Ich kann diese Argumente nicht nachvollziehen

Die "Probleme", die Herr Bitzer bei K 21 sieht, entspringen seiner Fantasie und wurden allesamt von den K 21-Befürwortern im Rahmen der Schlichtungsgespräche widerlegt. Beispielsweise unterstellte Herr Bitzer, dass für die Sanierung des ... Mehr


Leserbriefe

PUMPSPEICHERWERK ATDORF So werden Fakten zur (Leser-)Meinung gemacht Josef Noss antwortet auf den Leserbrief von Günter Jöckel (BZ vom 17. November). Sie erlauben, Herr Jöckel, dass ich Ihnen "auf den Geist gehe", das heißt, dass ich ... Mehr

Freitag, 19.11.2010

Demokratiebewegung in Birma

Merkel und Westerwelle sollten sich ihre Sympathiebekundungen schenken

Die Aufregung über die inszenierten Wahlen in Birma ist allgemein, Kritik gerade seitens unserer Politiker wohlfeil. Genaues Hinschauen jenseits der hehren Worte lohnt aber auch hier. Wie im Kommentar von Willi Germund bereits angedeutet und von ... Mehr


Manchmal tut auch Differenzierung not

Ihnen sind drei Fehler unterlaufen: Die auf dem Foto abgebildeten Frauen sind keine Shan-, sondern Akha-Frauen. Die beiden Gruppen unterscheiden sich erheblich voneinander, auch die Kleidung ist eine andere. Die am Inle-See lebende Ethnie sind ... Mehr


Herr Offer hat sich selbst disqualifiziert

Fakt ist, dass der Sprecher des Finanzministers, Herr Offer, die Unterlagen mit dem Zahlenmaterial als Grundlage für die Pressekonferenz am 4. November nicht rechtzeitig vor deren Beginn und der Anwesenheit des Ministers an die ... Mehr


Menschlich war das bestenfalls Kreisklasse

Ich bin entsetzt darüber, wie unser Finanzminister seinen Pressesprecher Michael Offer behandelt hat. Fachlich spielt er in der Bundesliga. Menschlich war dies Kreisklasse. Mehr

Donnerstag, 18.11.2010

Beschäftigungszahlen

Das Krisen-Management der Regierung war optimal

Diesen Brief kann ich nicht verstehen! Geht es darin doch darum, die Politik und die Wirtschaft auch dann zu kritisieren, wenn sie gute Arbeit geleistet haben. Da wird die Zahl der Arbeitslosen spöttisch mit 2,94 Millionen kritisiert; nach Peter ... Mehr


Man darf die Bürger nicht einfach überfahren

Der Meisterrhetoriker Grube hat die Badener im Sturm für sich eingenommen - so wird es von allen Orten vermeldet. Grube hat jedoch nur versprochen, dass er sich für die Prüfung von Alternativen einsetzen wird. Gleichzeitig verweist er auf die ... Mehr