Zur Navigation Zum Artikel

Mittwoch, 15.01.2020

Nutztiere verdienen die gleiche Anteilnahme

Die Trauer nach dem schrecklichen Unglück in Krefeld ist groß. Der grausame Tod der Zootiere berührt uns, wir sind schockiert und trauern. Das zeigt die Empathiefähigkeit von uns Menschen. Aber was ist mit den hunderttausend verbrannten und ... Mehr


Polizeieinsatz in Leipzig

Frau Esken sollte mal Polizeieinsatz begleiten

Zu: "Einsatz in Leipzig wird aufgearbeitet", Beitrag von Katja Bauer (Politik, 4. Januar) Mit großer Verärgerung verfolge ich in diesen Tagen die Diskussion über den Polizeieinsatz in Leipzig. Es ist beschämend, darüber zu diskutieren, ob bei ... Mehr


Heimunterricht

Bedenklich, dass Gesetzgebung eines totalitären Staates immer noch gültig ist

Zu: "Wo Diplomatie und Fingerspitzengefühl gefragt sind", Beitrag von Christian Rath (Politik, 2. Januar) Mit Betroffenheit lese ich, dass Eltern das Sorgerecht entzogen wurde, weil sie ihre Kinder selber unterrichten wollten, statt sie an ... Mehr


Wölfe

Sie werden sich der Natur schon unterordnen

Zu: "Unter Wölfen", Beitrag von Sascha Lübbe (Die dritte Seite, 31. Dezember) Zuerst möchte ich den Landwirten den höchsten Respekt und Verständnis aussprechen. Sie werden meiner Meinung nach von der Politik zu sehr im Stich gelassen. Der ... Mehr


Es werden wertvolle Minuten verschwendet

Notrufnummer

Es werden wertvolle Minuten verschwendet

Zu: "Die 116117 wird zur zentralen Notrufnummer", Beitrag von Bernhard Walker (Politik, 28. Dezember) Die Überschrift ist irreführend für Menschen, die einen wirklichen medizinischen Notfall haben. Der Leser bekommt sowohl durch die ... Mehr

Samstag, 11.01.2020

Hohenzollern

Kriegsschäden mit Forderungen verrechnen

Zu: "Wahnsinnig schwierig", Agenturbeitrag, und "Alternative Fakten", Beitrag von Johannes Klotz (Kultur, 28. Dezember) Als "wahnsinnig schwierig" bezeichnete die Kulturbeauftragte der Bundesregierung, Monika Grütters (CDU), die Verhandlungen ... Mehr


Satirelied

Ich möchte allen Omis für ihre liebevolle Lebensbegleitung der Enkel danken

Zu: "Oma, die "Umweltsau", Unterm Strich von Heidi Ossenberg (Politik, 30. Dezember) Das vom WDR-Kinderchor gesungene Lied "Meine Oma ist 'ne alte Umweltsau" ist inakzeptabel. Ein ausgestrahltes Video des WDR über unsere Omis und dies noch ... Mehr


Post

Vielleicht hilft eine erneute Verstaatlichung

Zu: "Warten auf die Post" Beitrag von Stephanie Streif (Wirtschaft, 4. Januar) "Von den Amis lernen, heißt siegen lernen" - dieser umgewandelte Spruch aus vergangenen DDR-Zeiten beschreibt das Dilemma der Post genau. Im Musterland des ... Mehr


Die menschliche Population darf nicht weiter rasant wachsen

Zu: "Morddrohung gegen WDR-Mitarbeiter", Beitrag von Katja Bauer und Agentur (Politik, 31. Dezember) Morddrohung wegen eines Kinderliedes, das sich der Gesellschaft angepasst hat? Hä? Ob Satire, Kinderinstrumentalisierung oder sonst etwas, ... Mehr


Nicht förderlich für ein gutes Miteinander

Ganz ohne Kommentar möchte ich Ihre heutige Glosse - Oma, die "Umweltsau" - nicht lassen. Sie segnen das Lied als Satire ab, deren Wesen es sei, zu überspitzen und zu verspotten. Was Sie allerdings übersehen, ist die Tatsache, dass das Lied eben ... Mehr


Unangemessen, beleidigend und diskriminierend

Ich erlaube mir, festzustellen, dass ich keine Wutbürgerin, keine Rechtsextreme und auch keine Loserin bin. Trotzdem halte ich dieses Satirelied, wenn es denn eins ist, für unangemessen, beleidigend und diskriminierend. Und dass ein Mädchenchor ... Mehr


Heilige Drei Könige

Sie waren neugierige Wissenschaftler

Zu: "Warum feiern wir die Heiligen Drei Könige?", Erklär's mir von Tamara Keller und Michael Saurer (Aus aller Welt, 4. Januar) Die Erklärungen sollten schon korrekt sein, sonst verlieren sie dieses Etikett. Wie im direkt daneben stehenden ... Mehr


Vincenzo Grifo

So ein Verhalten hat er nicht nötig

Zu: "Grifo macht den Ribéry", Beitrag von Eyüp Ertan (Sport, 31. Dezember) Wirklich jammerschade, dass sich ein so sympathischer Mensch wie Vincenzo Grifo auf dieses Niveau herablässt und den ehemaligen Bayern-Spieler sozusagen nachahmt. ... Mehr


Missachtung der Oma als Satire camoufliert

Ich könnte das medial aufgeheizte Thema von der Oma als Umweltsau, das sich auch in der BZ im "Unterm Strich" kommentiert findet, leserbrieflos übergehen, wenn nicht, ja wenn nicht uralte Sätze in mir aufklängen, die etwa lauten: "Du sollst Vater ... Mehr

Freitag, 10.01.2020

Einfach helfen und nicht auf andere verweisen

Migration

Einfach helfen und nicht auf andere verweisen

Zu: "Nothilfe bliebe ein Symbol", Tagesspiegel von Thomas Fricker (Politik, 24. Dezember) Sehr geehrter Herr Fricker, Sie haben sicher Recht, wenn sie das Problem mit den minderjährigen Flüchtlingen, die in unhaltbaren Zuständen in ... Mehr


Russland und USA

Wenn das die amerikanischen demokratischen Grundsätze sind, dann gute Nacht

Zu: "Der verletzliche Putin", Tagesspiegel von Ulrich Krökel (Politik, 21. Dezember) Über den Tagesspiegel-Kommentar von Ulrich Krökel bin ich sehr aufgebracht, denn selten habe ich eine so einseitige und unausgewogene Darstellung in der BZ ... Mehr


Tempolimit

Es wäre an der Zeit, dass auch der Autofahrer zur CO2-Reduzierung beiträgt

Zu: "Koalition streitet über Tempo 130", Agenturbeitrag (Politik, 27. Dezember) Ich las vor einiger Zeit in der BZ, dass nach Aussage der Autobahnpolizei und der Feuerwehr die Hälfte der Verkehrstoten auf der Autobahn vermieden würden, wenn ... Mehr


Bahn

Regen und Schnee fallen selten senkrecht

Zu: "Freie Fahrt und volle Züge bei der Breisgau-S-Bahn", Beitrag von Christoph Giese (Land und Region, 23. Dezember) Als Berufspendler der Bahn zwischen Freiburg und Kirchzarten habe ich einerseits schon einige Geduld mit den mangelnden ... Mehr


Für E-Mobilität wäre ein Tempolimit von 120 gut

Zu: "Bleibt nur die Frage, wann", Beitrag von Martina Philipp (Politik, 28. Dezember) Die Regierung ist gegen Tempo 130. Gut so! Dann wird sicherlich in naher Zukunft eine nachfolgende grüne Regierung sogar ein Tempolimit von 120 einführen. ... Mehr


Das fördert die Politikverdrossenheit

Mit überwältigender Mehrheit wurde Mitte Oktober im Bundestag gegen das Tempolimit gestimmt. Hat sich inzwischen der Informationsstand geändert oder haben bei der Abstimmung viele der Abgeordneten ihren Amtseid vergessen, in dem sie sich ... Mehr


Handhabe mit Vignette funktioniert wunderbar

Wenn in allen Ländern um uns herum ein Tempolimit besteht, dann haben sich die dortigen Verantwortlichen sicher etwas dabei gedacht. Aus Erfahrung kann ich nur sagen, dass ich persönlich ein Tempolimit als angenehm empfinde. Auch die einfache ... Mehr


Günther Oettinger

Widerspruch auslösende Aussage als Überschrift

Zu: "Wir müssen bereit sein, länger zu arbeiten", Interview von Bernd Kramer mit Günther Oettinger (Wirtschaft, 24. Dezember) Ich stehe weder der CDU nahe, noch bin ich ein Fan von Günther Oettinger. Aber auch als neutraler Leser, bin ich ... Mehr


Ich vermisse dazu die FFF-Bewegung

Zu: "Jubel, Trubel - und viel Feinstaub", Agenturbeitrag (Aus aller Welt, 2. Januar) Ich habe ein Problem: Wo bleibt die Fridays-for-Future-Bewegung zu diesem Thema? Ich vermisse sie. Grüße aus dem Feinstaub!Iris Oberhänsli, Löffingen Mehr


Jahreswechsel

Solche Tage gibt es Hunderte im Jahr

Zu: "Nicht überall glüht die Zündschnur", Beitrag von Joshua Kocher und unseren Lokalredaktionen (Politik, 31. Dezember) Dass im Südwesten in einigen Kommunen das Böllern verboten ist, finde ich gut. Denn der 31. Dezember ist als Termin für ... Mehr

Donnerstag, 09.01.2020

Leserbriefe

SPORT ALS KITT Im Sport gibt es keine Helden Zu "Sport als Kitt der Gesellschaft", BZ vom 31. Dezember. Herr Brombacher spricht die Problematik Schiedsrichter-Entscheidungen im Fußball an. Durch die Überbewertung des Fußballs im ... Mehr