Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

07. August 2012

Morgen Abend ist schon die erste "Afrika"-Probe

Das Konzertprojekt von drei Chören und der Stadtmusik startet.

  1. Mitmacher sind noch willkommen: Die Dirigenten Siegfried Rappenecker (Stadtmusik, links) und Tobias Arthen (Männerchor). Foto: Kurt Meier

  2. Foto: Kurt Meier

ELZACH. Die Stadtmusik Elzach plant ein neues Konzertprojekt: Unter dem Titel "Afrika" wird am Samstag, 3. November, im Haus des Gastes ein ganzes Konzert mit Musik aus und rund um Afrika präsentiert. Mit dabei ist ein großer Projektchor aus Sängerinnen und Sängern, die sich eigens zu diesem Konzert zusammengefunden haben. Dafür werden noch dringend weitere Mitwirkende gesucht.

Das "Grundgerüst" steht schon: Aktive des St. Nikolauschors Elzach, der Sängerrunde Prechtal und des Männerchors Elzach haben schon ihre Teilnahme zugesagt. Freilich nicht die gesamten Chöre, sondern eben Freiwillige, die an diesem Projekt gesanglich mitwirken wollen. "Das ist kein fester Rahmen, sondern offen für alle, die noch mitmachen wollen", sagt Siegfried Rappenecker, Stadtmusikdirektor und gemeinsam mit Tobias Arthen Projektleiter. Der 22-jährige Musikstudent Arthen ist seit etwas mehr als einem Jahr Dirigent des Männerchors Elzach und hat seine Mitwirkung spontan zugesagt. Er wird die Chorarbeit leiten, die bereits in diesem Monat beginnt. Herzlich willkommen sind natürlich auch Aktive anderer Chöre aus der näheren und weiteren Umgebung, aber eben auch "alle, die einfach Spaß am Singen haben", so betont Siegfried Rappenecker.

Werbung


Die ersten Proben, die im Probenraum des Männerchors Elzach (Untergeschoss im Haus des Gastes) stattfinden, sind für morgen, Mittwoch, 8. August und für Mittwoch, 15. August, jeweils um 20 Uhr vorgesehen.

Interessenten, die noch mitmachen wollen, sind herzlich eingeladen. Anmeldungen nimmt Siegfried Rappenecker, Tel. 07682/923692 oder per e-mail unter siegfried.rappenecker@goldenwind.de entgegen.

Autor: mkt