Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

05. November 2013

Erst Erster, dann noch mal Vierter

Benjamin Hill prägt mit seinem Doppelstart den 15. Herbstlauf in Bad Krozingen / Ann-Katrin Hellstern wiederholt Vorjahressieg.

  1. Der Trainer der Feibruger Uni Mannschaft Martin Schädle (rechts) wird über 10 km zweiter Foto Stinn Foto: Stinn

  2. Benjamin Hill Foto: Stinn

LEICHTATHLETIK. Für ein Novum sorgte Benjamin Hill aus Bahlingen beim 15. Herbstlauf in Bad Krozingen. Der 28-jährige Ausdauerspezialist gewann erst den Zehn-Kilometer-Lauf und stand fünf Minuten nach Erreichen des Ziels im Kurpark an der Startlinie zum Halbmarathon. Hier reichte es für Hill beim erneuten Lauf durch die Biengener Rebberge noch zum vierten Platz.

Mehr als 1000 Läuferinnen und Läufer beteiligten sich am Bad Krozinger Herbstlauf, der seit drei Jahren von der Coaching- und Beratungsfirma Evorhei-Training Freiburg veranstaltet wird. Nicht nur von der Gesamtzahl her konnte sich die Veranstaltung, die Läufe und Nordic-Walking-Wettbewerbe zwischen fünf und 21,1 Kilometern Länge anbot, sehen lassen. Die Hauptläufe waren auch in der Spitze mit einigen Topathleten, vor allem aus dem Triathlonlager, gut besetzt. Den Sieg beim Höhepunkt über die Halbmarathonstrecke sicherten sich in Robert Krinke (TV Tiengen-Tunibergläufer) und der Freiburger Mountainbike-WM-Teilnehmerin Ann-Katrin Hellstern (BQ Cycling Team) die Favoriten.

Spannung gab es beim Zehn-Kilometer-Lauf, der mit mehr als 400 Teilnehmern zahlenmäßig am stärksten besetzt war. Eine sechsköpfige Führungsgruppe, zu der auch die Sieganwärter Benjamin Hill, Victor Larisch (TuS Lörrach-Stetten), Julian Kern (TV Eichstetten) und Martin Schädle (AHS Freiburg/TV Memmingen) zählten, blieb bis 200 Meter vor dem Ziel zusammen. Martin Schädle zog als Erster den Spurt an, und nur Benjamin Hill konnte folgen. Wenige Meter vor dem Ziel spurtete Hill an Schädle vorbei und siegte in 37:39,8 Minuten knapp zwei Sekunden vor seinem Widersacher. "Ich bin nicht enttäuscht, dass ich kurz vor dem Ziel noch abgefangen wurde, auch wenn es ein bisschen weh tut. Es war einfach ein geiles Rennen", so der zweitplatzierte Schädle, der auch die Mannschaft der Uni Freiburg trainiert. Fritz Koch (AHS Freiburg) wurde vor dem Franzosen Sebastian Pierre und Victor Larisch Dritter. Zwischenzeitlich setzte Hill erneut zu einem Spurt an, denn für seinen Start beim Halbmarathon blieben ihm nur fünf Minuten zum Kleider- und Schuhwechsel. Bei den Frauen feierte über zehn Kilometer Diana Dertinger aus Heitersheim (45:12,6) einen überlegenen Start-Ziel-Sieg – ihr zweiter Erfolg in Bad Krozingen. Auf Platz zwei kam Simone Ladenberger (Maulburg) vor Laura Bechtloff (AHS Freiburg).

Werbung


Beim Halbmarathon über 21,2 Kilometer lief Immanuel Berger (PTSV Jahn Freiburg) als Erster in die zweite Runde, gefolgt von Robert Krinke. Bei Kilometer 14 lief Krinke zu Berger auf, setzte sich an die vorderste Stelle und vergrößerte schnell seinen Vorsprung. Krinke gewann in 1:18:38 Stunden vor Berger (1:19:07,9). Dritter wurde Andreas Kästner (Freiburg) vor Benjamin Hill, der den Doppelstart als Vorbereitung auf die deutsche Duathlonmeisterschaft im kommenden Jahr bewusst geplant hatte. "Da ich dort neben dem Radfahren auch zwei Läufe absolvieren muss, war das heute ideal, um solche Belastungen zu trainieren", erklärte Hill. Natürlich habe ihm das 10-Kilometer-Rennen vor allem wegen des harten Endspurts noch in den Knochen gesteckt. "Um ganz vorne dabei zu sein, hatte ich nicht mehr genügend Kraft."

Bei den Frauen wiederholte Mountainbikerin Ann-Katrin Hellstern, die in diesem Jahr erneut den Ultra-Bike von Kirchzarten gewann, ihren Vorjahressieg. Die Freiburgerin, die 1:34:46,1 Stunden benötigte, sei ohne Erwartungen an den Start gegangen. "Beim Mountainbike haben wir zurzeit Saisonpause, diese nutze ich für einige Läufe. Das macht mir Spaß", so Hellstern. Gertrud Wiedemann (TV Pfaffenweiler) belegte vor der Amerikanerin Anna McLoon den zweiten Platz.

Alle Ergebnisse auf den verschiedenen Strecken unter http://www.herbstlauf.org

Autor: Winfried Stinn