Motorsport

Fünfter DM-Lauf der Motocross-Seitenwagen beim MSC Schopfheim

Monika Weber

Von Monika Weber

Do, 18. Mai 2017

Motorsport

Der MSC Schopfheim lädt am Samstag und Sonntag zum 52. ADAC-Motocross an der Dossenbacher Landstraße. Einmal mehr bietet der MSC hochkarätige Rennläufe, allen voran die Deutsche Meisterschaft der Seitenwagen und den Solo BW-Cup der Jugend. Seine Premiere in Schopfheim feiert der Seitenwagen-Veteranen-Cup.

MOTORSPORT.

Beim fünften Lauf der Seitenwagen-DM gehen auch zwei Gespanne mit Schopfheimer Beteiligung an den Start: Da sein Bruder Michael verletzt ist, bestreitet der Karsauer Max Frech die Meisterschaft mit Marcel Faustmann aus Holzmaden. Nach vier Läufen liegt das Duo in der Gesamtwertung mit 114 Punkten auf Rang fünf, gleichauf mit Peter Steegmans/Dagwin Sabbe. Das DM-Klassement führen Kristof Santermans/Lauris Daiders mit 145 Punkten an.

Auch die Brüder Joachim und Philipp Reimann, Elfte mit 72 Zählern, wollen es in diesem Jahr auf der heimischen Strecke wissen. Und für die Reimanns ist der Motocross in Schopfheim heuer eine Familienangelegenheit: Mit Julius und Veronika Reimann sind die Eltern der beiden Brüder beim Veteranen-Cup am Start.

Zahlreiche MSC-Fahrer am Samstag und Sonntag am Start

Bei der Jugend im Solo BW-Cup starten Dennis Bahr, Moritz Fehrenbacher, Nico Hug, Silas Muchenberger, Marco Sutter, Janic und Marvin Vökt sowie Jonathan Winkler. Muchenberger war im vergangenen Jahr bester Schopfheimer Fahrer, der 13-jährige Bahr hat sich im Winter intensiv in Italien mit seinem rennerfahrenen Vater vorbereitet. Verletzungsbedingt hatte er in den vergangenen Jahren nicht auf der heimischen Strecke antreten können. Die Wertungsrennen der Jugend starten am Samstag um 13 Uhr, die der Seitenwagen am Sonntag um 13.15 Uhr. Vormittags finden jeweils die Trainingsläufe statt.

In diesem Jahr wartet der MSC mit einer Neuerung auf: Erstmals trägt der Club einen Lauf des Veteranen-Cups aus. Eine Liaison, die Sinn macht, denn Schopfheim ist traditionell eine Hochburg für Fahrer der Veteranen-Fahrzeuge. Der MSC-Vorsitzende Karlheinz Renner hat bis 2016 noch selbst an dem Wettbewerb teilgenommen. Nun ist es ihm gelungen, den Veteranen-Cup nach Schopfheim zu holen. Bei anderen Veranstaltern war das Publikumsinteresse an diesem Wettbewerb immer besonders groß.

Die Veteranen fahren einen eigenständigen Wettbewerb mit sechs bis acht Rennläufen im Jahr. Startberechtigt sind Motocross-Gespanne bis einschließlich Baujahr 1985. Beim ersten Saisonlauf des Cups gehen auch MSC-Gespanne auf die Bahn: Maik Hug und Beat Mayer wurden vor zwei Jahren Vizemeister, Julius und Veronika Reimann sind ein erfahrenes Duo, das schon in die Top-Zehn gefahren ist. Außerdem gemeldet haben Martin Sutter/Franz Frech, zudem sind Marc Tellermann und Hendrik Arndt neu dabei.

Zeitplan: Samstag, 8 bis 10 Uhr: freies Training der Jugend Solo BW-Cup; 10.05 Uhr bis 12 Uhr: Zeittraining; ab 13 Uhr bis ca. 18 Uhr: Wertungsläufe. 18.45 Uhr: Siegerehrung. Sonntag, ab 9 Uhr: freies Training der Seitenwagen Motocross Open, DM-Seitenwagen und Veteranen-Cup; ab 10.20 Uhr: Zeittraining der Seitenwagen; 13.05 Uhr: Begrüßung; 13.15 Uhr: Beginn der Wertungsläufe BW-Pokal Open, Veteranen-Cup und DM-Seitenwagen in jeweils zwei Läufen; 17.30 Uhr: Siegerehrung.