AUS DEN VEREINEN

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 13. September 2018

Müllheim

TANZSPORTCLUB

Erfolgreiche Turniere

Nach langer krankheitsbedingter Pause gelang dem Senioren-Standardpaar des Markgräfler Tanzsportclubs Gerhard und Borghild Delvendahl ein erfolgreicher Wiedereinstieg in das Turniergeschehen: Bei allen Turnieren kam das Tanzpaar der Senioren IV S-Klasse ins Finale.

In Achern konnte mit dem dritten Platz gleich das Treppchen bestiegen werden. Eine Stufe höher ging es in Ludwigshafen. Dort beendete das Ehepaar Delvendahl das Turnier mit dem zweiten Platz. Auch eine Woche später unterlagen Delvendahls beim "Dance Passion Cup" in Bern nur ganz knapp dem Siegerpaar und standen wieder als zweite auf dem Podest. Beim Weltranglisten-Turnier in der Historischen Stadthalle in Wuppertal tanzten Delvendahls über eine Vorrunde und eine Zwischenrunde bis ins Viertelfinale und erreichten dort von den 52 gestarteten Paaren einen sehr guten 19. Platz. In Enzklösterle nahmen sie mit 14 weiteren Paaren am Pilotprojekt "Senioren V S" teil und erreichten souverän den zweiten Platz auf dem Siegerpodest.

TANZSPORT-ALEMANNIA

Fünfter Meistertitel

Am vergangenen Wochenende fand in Ludwigsburg die Landesmeisterschaft BaWü HGR II A Standard und Latein statt, die von der Tanzakademie Ludwigsburg ausgerichtet wurde. Von der TSA Alemannia in Müllheim gingen Janina Huuck und Florian Siegwolf an den Start, die sich auf dieses Ereignis intensiv vorbereitet hatten. Ihre Bemühungen wurden belohnt. In der Hauptgruppe II A Latein erreichten sie das Finale. In der Hauptgruppe II A Standard stiegen die beiden mit dem ersten Platz auf das Siegertreppchen und holten sich den begehrten Meistertitel. Mittlerweile wurde Janina Huuck und Florian Siegwolf die Meister-Urkunde vom Tanzsportverband Baden-Württemberg schon zum fünften Mal überreicht, aber dieses Mal war es der erste Titel im Standard-Tanz, was für die beiden eine besondere Freude war.

Damit nicht genug. Als frischgebackene Landesmeister in der A-Klasse durften die beiden noch in der Königsklasse, in der Hauptgruppe II S Standard ihr Können zeigen. Sichtlich beeindruckt schickten sie die Kampfrichter abermals auf das Siegerpodest und belohnten das Dargebotene mit der Bronzemedaille.

Auf Platz eins

Die Newcomer Lisa Blessing und Robin Grether von der Tanzsportabteilung der Alemannia in Müllheim haben erneut ihr Können unter Beweis gestellt. Am vergangenen Wochenende traten die beiden bei den saarländischen Jugendtanztagen in Homburg an. Das Turnier wurde vom saarländischen Landesverband für Tanzsport ausgerichtet und fand im großen Kursaal statt. Lisa und Robin starteten in der Hauptgruppe D Standard. Mit einer einstimmigen Einser-Wertung aller Kampfrichter in allen gezeigten Tänzen ließen sie die Konkurrenz weit hinter sich und sicherten sich souverän den ersten Platz. Bei einem Versuch in der nächsthöheren C-Klasse belegten die beiden auch hier einen beachtlichen fünften Platz.