Feierabend im Vintage-Stil

Susanne Ehmann

Von Susanne Ehmann

Sa, 15. Juli 2017

Müllheim

Lounge "Steampipe" hat im Müllheimer Gewerbegebiet eröffnet.

MÜLLHEIM. Dass es sich bei dem Raum im Müllheimer Gewerbegebiet um eine ehemalige Lagerhalle handelt, ist noch zu erahnen. Die hohen Decken erinnern daran und die klare Raumaufteilung. Heute beherrscht aber vor allem das warme Licht zahlreicher Glühbirnen, die von der Decke baumeln, und die stylische Gemütlichkeit aus Holz, Metall und bequemen Sesseln das Ambiente der dort neu entstandenen Lounge "Steampipe".

Die Idee war, die Inneneinrichtung der Lounge an die Umgebung anzupassen. Sie liegt im Müllheimer Gewerbegebiet – also sollte sie einen gewissen Industriecharme versprühen: Das Ergebnis ist eine Mischung aus Vintage und industriellem Design. Die Bartheke aus dunklem Holz, darüber eine Metallkonstruktion, an der Lampen angebracht sind, deren Licht sich in Whiskey-, Gin-, Wodka- und Champagnerflaschen widerspiegelt. Um runde und eckige Bistrotische sind verschiedene Polstersessel drapiert, an der Wand steht ein überlanges Chesterfield Ledersofa – absichtlich uneinheitlich, sagt Inhaber Cihan Egin, um das Ganze noch gemütlicher zu machen. Die Grundidee für die Einrichtung stammt von ihm, der Rest lief über ein Innenarchitekturbüro in Istanbul – und quasi per Ferndiagnose. Denn die Innenarchitekten waren nicht ein einziges Mal vor Ort, man kommunizierte über E-Mail, Telefon oder WhatsApp, detaillierte Maße und Illustrationen wurden hin und her geschickt. Es sei schon etwas Besonderes, schwärmt der 30-Jährige, dass trotz der Entfernung so etwas Tolles entstanden sei und das Mobiliar – das übrigens ebenfalls aus der Türkei stammt – so perfekt harmoniere.

Das Steampipe soll so etwas wie eine Feierabend-Lounge werden, in der man nach getaner Arbeit zusammensitzt, bei Alkoholfreiem, Wein, Cocktail, Champagner, Longdrink oder Whiskey. Die Getränke sind alle im mittleren Preissegment aber hochwertig und möglichst regional, sagt Egin. Das Essen beschränkt sich auf Knabbereien. Wer möchte, kann auch Wasserpfeife rauchen, Rauchen ist im Steampipe erlaubt. Eine Shisha-Bar im typischen Sinn sei die Lounge aber nicht, betont Egin, das Steampipe soll keine Jugendbar werden. Eine Wasserpfeife zu rauchen, das sei auch mal was für das ältere Publikum.

Die Wasserpfeifen inspirierten Egin dann auch zum Namen der Lounge, "Steampipe". "Steam", "Dampf", und "pipe", "Rohr" – Wasserpfeife in Verbindung mit Industrie. Das passte. 50 Plätze gibt es Innen und nochmal 25 draußen, "Wohnzimmeratmosphäre", sagt Egin, "nicht zu groß und nicht zu klein."

Das Gebäude gehört Cihan Egins Vater, in der ehemaligen Lagerhalle wurden bis 2015 noch industrielle Beschläge deponiert. Dann stand das Gebäude leer. Es sei schwer eine Lagerhalle mit Büros zu vermieten, sagt Egin, und so entstand die Idee eines Gesamtkonzepts mit zwei Gastrobetrieben: Lounge und Restaurant. Der Gebäudeteil neben der jetzigen Lounge steht aber bisher noch leer. "Wir haben uns erst mal einem Projekt gewidmet", sagt Egin. "Entweder machen wir das zweite auch selbst oder wie verpachten." Und dann gebe es da noch das "Grill-on-fire" in direkter Nachbarschaft, das Events rund ums Grillen anbietet – drei unterschiedliche Betriebe, die nicht in Konkurrenz untereinander stünden, sich stattdessen gegenseitig ergänzen könnten. Die Lage im Gewerbegebiet sieht Cihan Egin dabei eher als Vorteil denn als Nachteil. Es gebe viele Betriebe drumherum, sagt er, die dann vielleicht zu seinen After-Work-Partys und Bergfesten am Mittwochabend kommen. "Und die Verkehrsanbindung ist super, direkt an der B3 und nahe am Bahnhof." Ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil: Im Gewerbegebiet sind Probleme mit Ruhestörung eher nicht zu erwarten.

Im Haupterwerb ist Egin im Vertrieb tätig, im Bereich Maschinenbau, die Lounge macht er nebenbei. Gastro-Erfahrung hat er im früheren türkischen Restaurant seiner Familie gesammelt. Mit der Lounge hat sich Cihan Egin eigentlich einen Traum verwirklicht. "Ich wollte immer etwas in Richtung Event-Management machen", erzählt er. Diese Event-Affinität möchte er jetzt in seine Lounge einfließen lassen. Es soll Eventabende geben mit viel Livemusik von Rock, Blues über Jazz, Pop und R’n’B. Von Künstlern mit Erfahrung und von welchen ohne. Zur Eröffnung am vergangenen Samstag spielten Skinny Phil and the Fat Chicks Rock und Blues und Burak Gecer Pop und R’n’B auf der kleinen mobilen Bühne im Steampipe. Geben soll es auch mal ein Gin- oder Whiskey-Tasting, eine Barbecue-Veranstaltung mit Grill-on-fire und irgendwann will Egin sich auch mal ein paar Barbiere auf die Terrasse holen.

Steampipe, Hookah-Lounge-Café, Lörracherstraße 1, Müllheim (in der Nähe des Bahnhofs), geöffnet Montag bis Donnerstag von 17 bis 1 Uhr, Freitag und Samstag von 17 bis 3 Uhr und am Sonntag von 15 bis 24 Uhr. Infos per E-Mail unter info@steampipe.de oder im Internet unter http://www.steampipe.de Wer möchte, kann Bereiche oder das ganze Steampipe auch für Firmenfeiern und Geburtstage oder für Tagungen und Workshops mieten, auch außerhalb der Öffnungszeiten.