Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

27. Mai 2017

Mit den Spenden im Rückstand

Abendbus nach Badenweiler.

  1. Wie geht’s weiter mit dem Abendbus nach Badenweiler? Foto: Hartenstein

BADENWEILER/MÜLLHEIM. Wie geht es weiter mit den Abendbussen der Linie 111 bis nach Badenweiler? Wie berichtet finanziert derzeit die Arbeitsgemeinschaft Umweltschutz Markgräflerland (AGUS) auf Initiative von Fahrgästen und Bürgern aus Badenweiler über die Aktion bus111.de mit Hilfe von Spenden seit Dezember 2016 die Weiterfahrt des letzten täglichen SWEG-111er-Busses vom Bahnhof Müllheim ab 22.15 Uhr über Niederweiler hinaus bis Badenweiler Parkplatz West. Werktags fährt der Bus auch über Niederweiler wieder zum Bahnhof zurück. Obwohl sich die durchschnittlichen Fahrgastzahlen seit Wiedereintritt des Sommerfahrplans mehr als verdoppelt haben, wie die AGUS mitteilt, habe das Spendenaufkommen in den letzten Wochen sehr nachgelassen und sei mittlerweile um rund zwei Monate im Rückstand. Deshalb wurde mittlerweile unter shop.bus111.de ergänzend ein Online-Wohlfahrtsbasar eingerichtet: Hier können Interessierte ungenutzten Besitz kostenlos für einen Weiterverkauf zur Verfügung stellen; der Verkaufserlös kommt in voller Höhe der Finanzierung des Abendbusses zugute. Die ÖPNV-Initiative, die monatlich mit durchschnittlich etwa 360 Euro zu Buche schlägt, läuft auf Spendenbasis zunächst bis Anfang Juni. Danach, so die Verantwortlichen, kann die AGUS nicht weiter in Vorleistung treten.

Werbung


Die AGUS und ihre Unterstützer hoffen weiterhin, dass eine Lösung auf kommunalpolitischer Ebene gefunden wird. Am Montag, 29. Mai, um 19.30 Uhr soll das Thema im Gemeinderat Badenweiler verhandelt werden, hier sollen auch die von der Initiative zugunsten des lokalen ÖPNV gesammelten 300 Unterschriften überreicht werden.

Autor: bz