Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

17. April 2012

Protest gegen Fessenheim geht weiter

Sternfahrt-Picknick am AKW Fessenheim vor dem entscheidenden Wahlsonntag in Frankreich.

  1. Seit Fukushima reißt der Protest gegen die Atomkraft nicht ab. Foto: Münch

MARKGRFÄLERLAND (BZ). Das "Aktionsbündnis Fessenheim stilllegen. Jetzt!" will mit möglichst großem Rückhalt der Bürger aus dem Dreiland am Sonntag, 29. April, wieder am Kernkraftwerk Fessenheim für dessen sofortige Stilllegung demonstrieren. Dieser Termin sei symbolkräftig, heißt es in der Pressemitteilung: am Wochenende nach dem Tschernobyltag und vor dem entscheidenden Wahlsonntag in Frankreich.

Das Aktionsbündnis – ein überparteilicher Zusammenschluss von Einzelpersonen, Aktiven aus der Umwelt-, Friedens- und Gewerkschaftsbewegung und Mitgliedern verschiedener Parteien aus Frankreich, der Schweiz und Deutschland – organisiert ein Sternfahrt-Picknick "Ob mit dem Rad oder zu Fuß, ob mit dem Trecker oder dem Motorrad, selbst mit dem Auto: Kommt mit allem, was Euch bewegt zum AKW", heißt es im Aufruf. Für Essen und Trinken sei gesorgt. Kuchen- und Kaffeespenden würden gern entgegengenommen.

Die Sternfahrt funktioniere eigenverantwortlich und selbstorganisiert, heißt es weiter. Verabredete Treffpunkte würden auf der Webseite des Bündnisses veröffentlicht. Derweil gehen auch die Montagsaktionen weiter, die seit Fukushima regelmäßig stattfinden.

Werbung


Weitere Informationen zur Demo unter http://www.fessenheimstop.org

Autor: bz