Von Schülern mitgestaltet

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 02. November 2018

Müllheim

Volksbank Breisgau-Markgräflerland sponserte Sitzgelegenheiten.

MÜLLHEIM (BZ). Sehr angetan zeigten sich die Vertreter der Volksbank Breisgau-Markgräflerland vom Ergebnis ihres Sponsorings am Markgräfler Gymnasium, wo seit Schuljahresbeginn multifunktionale Sitzgelegenheiten einige der Gänge zwischen den Klassenzimmern und damit auch das Schulleben insgesamt bereichern. "Die neuen Bänke werden häufig und von vielen Schülern genutzt", erzählt Schülersprecherin Sarah Weber. "Wenn wir morgens oder nach den großen Pausen vor den Klassenzimmern warten, in den kleinen Pausen, für die Arbeit in Kleingruppen oder als ruhiges Plätzchen für das zunehmend eigenständige Arbeiten in der Oberstufe – es gibt viele Gelegenheiten."

Das liegt auch daran, dass "im Vorfeld vieles bedacht und berücksichtigt wurde – und auch berücksichtigt werden musste", wie Schulleiter Andreas Gorgas dem Vorstandsvorsitzenden der Volksbank Breisgau-Markgräflerland, Norbert Lange, und Bereichsleiter Dietmar Kößler bei der Besichtigung der neuen Möbel erläuterte. Damit die Reinigung der Flure nicht durch Tisch- oder Stuhlbeine erschwert wird, kam man zusammen mit Experten aus dem Landratsamt auf eine "schwebende" Konstruktion.

Die Auflagen des Brandschutzes verlangten eine möglichst wenig raumgreifende Sitzgelegenheit, und der Wunsch, auch Steh- und Schreibmöglichkeiten zu integrieren, führte zu einer Ausgestaltung der Bank in unterschiedlichen Höhen. Dieses "innovative Eigen-Design" beeindruckte die Sponsoren ganz besonders. Aber auch die Tatsache, dass sie als Bildungspartner dabei zudem ein "regionales Produkt" fördern konnten, freute Norbert Lange und Dietmar Kößler.

Die Schreinerarbeiten für die insgesamt sieben Bänke hatte die Firma Marx aus Britzingen übernommen. Die aufwändige Lackierung wurde von einer Firma aus Müllheim ausgeführt. Diese Qualitätsauflage hatte jedoch zur Folge, dass sich die – inzwischen liebevoll "Schülerfreund" genannten – Sitzmöbel um rund zehn Prozent verteuerten. "Wenn man diese "innovative Gestaltung" sehe, könne man schon stolz darauf sein, ein solches Projekt fördern zu dürfen – darin waren sich die Vertreter der Volksbank Breisgau-Markgräflerland einig und sagten spontan die Übernahme der Mehrausgaben zu. Nach dem "Lehrerfreund", einem Medienschrank im Klassenzimmer, ist der "Schülerfreund" nun das zweite funktionale Möbelstück.