Der Gemeinderat

MÜNSTERPLATZ 16: Falscher Ort für Wahlkampf

Axel Kremp

Von Axel Kremp

Sa, 19. Januar 2019

Kommentare

Dass man etwas durcheinander bringt oder verwechselt, kann ja mal passieren. Wer in der heimischen Küche den Zucker- mit dem Salzstreuer verwechselt, merkt spätestens beim beherzten Biss in die versalzenen Erdbeeren oder beim kräftigen Schluck gezuckerter Rinderkraftbrühe, dass da irgendetwas nicht stimmen kann. Und wer bei den zwei großen Volksaufmärschen, die im März binnen sechs Tagen in Bad Säckingen stattfinden, nicht merkt, dass es sich beim ersten Aufmarsch am 4. März um den traditionellen Fasnachtsmändig-Umzug handelt und beim Aufmarsch sechs Tage später, am 10. März, um die noch viel traditionsreichere Fridolinsprozession, dem wäre eigentlich zwar eh nicht zu helfen. Und doch fände selbst er reichlich gute Geister, die ihn auf eine etwaige Verwechslung samt Folgen aufmerksam machen. Schwieriger wird es, wenn Grenzen verschwimmen, etwa wenn ein und der selbe Mensch an einem Tag im Wahlkampfmodus steckt und tags drauf im Gemeinderat dann Sacharbeit leisten soll. Hoffentlich waren die Irritationen in der ersten Gemeinderatssitzung des Jahres kein Vorgeschmack auf die kommenden Monate.