Vielfältige Hilfe für Ältere und Kranke

Eberhard Groß

Von Eberhard Groß

Mo, 21. August 2017

Münstertal

Der Krankenverein St. Trudpert unterstützt die Sozialstation Südlicher Breisgau und andere caritative Einrichtungen in Münstertal.

MÜNSTERTAL. Einblicke in seine vielfältigen Aufgaben hat der Krankenverein St. Trudpert kürzlich in seiner Mitgliederversammlung gegeben. Insbesondere in der Unterstützung der Sozialstation Südlicher Breisgau und anderer caritativen Organisationen leistet der Verein wertvolle Arbeit zum Wohl der Bevölkerung.

Der Verein zur Förderung caritativer und sozialer Dienste St. Trudpert steht zwar nicht im Mittelpunkt der Öffentlichkeit, trotzdem übernimmt er als "Krankenverein" eine wichtige Aufgabe im Dienst älterer und kranker Mitbürger. Zur Mitgliederversammlung im Gasthaus Kreuz konnte der Vorsitzende Bernhard Gutmann auch Vertreter verschiedener Hilfsorganisationen begrüßen, was er als Zeichen der Anerkennung der Arbeit des Vereins wertete.

Gutmann gab einen Überblick über die vergangenen zwei Jahre und verwies dabei auf verschiedene Aktionen, von der Unterstützung der Demenzgruppe über die Weihnachtspäckchenaktion für die Bewohner der Altersheime bis zur Übernahme des Beitrags der Pfarrei St. Trudpert an die Sozialstation als Hauptaufgabe des Vereins. Gerade dadurch werde zur Aufrechterhaltung der Sozialstation beigetragen, was der Bevölkerung des Tales zugute komme, so Gutmann. Bedauert wurde die rückläufige Zahl der Vereinsmitglieder, obwohl die gemeinnützige Arbeit unbestritten sei. Seit geraumer Zeit beteiligt sich der Verein auch an den Kosten für den Fahrdienst des Helferkreises für an Demenz erkrankte Mitbürger zur Teilnahme an der wöchentlichen Zusammenkunft im Kloster.

Nachdem Kassenverwalter Fritz Pfefferle über die finanzielle Lage des Vereins informiert hatte, bestätigten ihm die Kassenprüfer Walter Riesterer und Hans Wiesler eine vorbildliche Kassenführung. Der Gesamtvorstand wurde einstimmig entlastet.

Pfarrer Johannes Frische nahm die Gelegenheit wahr, um dem Krankenverein für seine Arbeit und seinen Einsatz für die Pfarrgemeinde sowie für die Übernahme des Beitrags an die Sozialstation zu danken. Dadurch werde die Sozialstation als sinnvolle Einrichtung nachhaltig unterstützt, so Frische. Die Beiträge der Mitglieder seien gut investiert. Frische dankte den Mitgliedern und Funktionsträgern für ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Interesse einer guten Sache und nannte es wünschenswert, wenn neue Mitglieder beitreten würden.

Der Pfarrer nahm auch Stellung zu den neuen Strukturen innerhalb der Kirchengemeinde Staufen-St. Trudpert und bezeichnete Pfarrgemeinderat und Gemeindeteams als gut aufgestellt. Die Mitglieder seien hoch motiviert, weshalb gute Arbeit geleistet werde.

Auch Bürgermeister Rüdiger Ahlers lobte die Arbeit des Krankenvereins im Interesse der älteren und kranken Mitbürger, wobei er gleichzeitig auf das geplante Altenpflegeheim östlich der Abt-Columban-Schule hinwies. Dort sollen insbesondere 45 Plätze in Wohngruppen geschaffen werden. Investor und Träger der Einrichtung wird laut Ahlers der Caritasverband. So werde die Möglichkeit geschaffen, dass Münstertäler zu tragbaren Preisen in ihrer Heimatgemeinde alt werden könnten.

Die stellvertretende Pflegedienstleiterin der Sozialstation Südlicher Breisgau, Stefanie Gutmann, dankte dem Krankenverein für die Unterstützung. "Man spürt die Anerkennung für unsere Arbeit", befand sie. Ziel der Sozialstation sei es, dass Ältere und Kranke so lange wie möglich in ihrer eigenen Wohnung bleiben könnten. Für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit bei der Aktion "Essen auf Rädern" dankte Komtur Karl Walz.

Roswitha Ruh, Vorsitzende des örtlichen Helferkreises, würdigte die Bereitschaft des Krankenvereins, sich an den Fahrtkosten für die Demenzgruppe zu beteiligen. Dadurch sei es allen Betroffenen möglich, an den wöchentlichen Treffen teilzunehmen, wodurch auch die Angehörigen entlastet würden. Der Helferkreis wolle durch die Zusammenkünfte den in Frage kommenden Einwohnern das Leben erleichtern, so Ruh.

Der Krankenverein St. Trudpert hat 307 beitragszahlende Mitglieder bei einer Gesamtmitgliederzahl von 379. Nähere Auskünfte zum Verein unter Tel. 07636/1269