Größte Gruppen aus dem Elsass

Reinhard Herbrig

Von Reinhard Herbrig

Mo, 10. September 2018

Murg

Beim Oberhofer Wandertag.

MURG-OBERHOF (her). Neben 199 angemeldeten Teilnehmern aus acht Vereinen waren am Sonntag zum 44. internationalen Volkswandertag in Oberhof spontan zahlreiche weitere Wanderer geströmt, so dass der Vorsitzende der gastgebenden Feuerwehr-Wandergruppe, Erwin Huber, 360 Teilnehmer zählen konnte. Die größten Gruppen stellten mit je 36 Wanderern Brunstatt und Mooslargue im Elsass, gefolgt von Wallbach (27), Titisee-Neustadt (24), Hotzenwälder Wandergruppe Murg/Laufenburg (23), Frauenfeld/Schweiz (20), Wehr- Öflingen (17) und Hohenlohe (16).

Bei der Siegerehrung in der Thimoshalle als Start- und Zielpunkt bezeichnete Huber vor den zahlreichen Gästen, die sich das Essen munden ließen, die 44. Wandertage als auch dank des herrlichen Wetters vollen Erfolg. Zum Gelingen haben 35 ehrenamtliche Helfer der Feuerwehr-Wandergruppe beigetragen, die von frühmorgens an in der Küche und auf der Strecke präsent waren. Zur Auswahl standen Strecken von fünf und von elf Kilometern, die kürzere führte bis zur Antoniuskapelle, die längere von der Pflanzgartenhütte ins Murgtal, Richtung Hottingen, zum alten Stauwerk. Danach ging es hoch zum Bildstöckle und von dort wieder zurück zum Ausgangspunkt. Stolz zeigten viele Teilnehmer die Stempel von den beiden Kontrollpunkten.