Wieder drei Hochkaräter in St. Leodegar

Irmgard Helga Kaiser

Von Irmgard Helga Kaiser

Do, 08. November 2018

Murg

Förderverein der Kirche von Hänner setzt Konzertreihe fort / Suche nach neuen Mitgliedern.

MURG-HÄNNER (haka). Drei hochkarätige Konzerte und die Mitgliederwerbung stehen für den Förderverein St. Leodegar und Marzellus Hänner/ Oberhof im Mittelpunkt. In der Hauptversammlung blickte die Vorsitzende Angelika Voigt auf ein musikalisch sehr wertvolles Jahr zurück.

Drei professionelle und hochkarätige Orgelkonzerte waren gut besucht. Ein Highlight war das zweite Konzert, bei dem neben dem Organisten auch noch zusätzliche Musiker auftraten und einen Ohrenschmaus boten. Erfreulich war auch, dass zu dem kleinen Mitgliederkreis zwei neue Mitglieder hinzugewonnen wurden. Positiv war auch, dass die Urkunde mit der ersten Erwähnung von Hänner nun vom Mittelalterlatein in neueres Latein und ins Deutsche übersetzt wurde.

Kassierer Helmut Jehlin berichtete, dass der Förderverein einen kleinen Einnahmenüberschuss erzielt und schwarze Zahlen geschrieben hat. Finanziell etwas aufwändiger war das Orgelkonzert, das noch mit anderen Musikern gemeinsam gestaltet wurde. Die Besucherzahlen bei den Konzerten lagen zwischen 60 und 90 Personen, was für Orgelkonzerte auf dem Dorf gut sei. Es habe sich inzwischen ein Stammpublikum herauskristallisiert, die Gäste reisten auch von weiter her an.

Schriftführer Willi Moosmann warf die Frage des Datenschutzes auf und legte einen Textentwurf vor, der künftig von den Mitgliedern unterzeichnet werden soll. Auch Orgelbauer Jens Steinhoff, hob die Wichtigkeit dieser Maßnahme hervor.

Stephan Kreutz gab eine Vorschau auf die drei Konzerte im nächsten Jahr. Am Sonntag, 7. April 2019, tritt der gefragte Konzertorganist Christian Schmitt aus Saarbrücken auf. Am Sonntag, 30. Juni, will Heinrich Walther aus Freiburg als erfahrener Organist die Konzertbesucher erfreuen. Walther ist in Rottenburg tätig und unterrichtet an der Freiburger Hochschule. Ein weiteres Highlight wird für Sonntag, 6.Oktober, mit Konstantin Reymaier erwartet, im Stephansdom in Wien Domorganist und Priester in Personalunion. Voigt wies darauf hin, dass aus Kostengründen nicht jedes Jahr wie 2018 ein Konzert mit Organist und Musikern veranstaltet werden könne, da sonst die Reserven bald aufgebraucht wären. Die Mitglieder seien aufgerufen, tatkräftig die Werbetrommel für neue zu rühren.

Der Verein: Der Förderverein St. Leodegar und Marzellus Hänner/Oberhof hat sich vor drei Jahren aus dem ehemaligen Orgelförderverein entwickelt und zählt derzeit 22 Mitglieder. Vorsitzende ist seit einem Jahr Angelika Voigt (Telefon 07763/3039), Kassierer Helmut Jehlin und Schriftführer Willi Moosmann. Organist und Kantor
Stephan Kreutz bildet die Schnittstelle

zwischen den Künstlern und dem Verein.