Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

24. Februar 2016 09:46 Uhr

Geringer Schaden in Murg

Zigarette löst Wohnungsbrand aus – Rauchmelder schlägt an

Eine nicht völlig ausgedrückte Zigarette im Aschenbecher vermutet die Polizei als Ursache für einen Wohnungsbrand in einem Haus in Murg. Die 62 Jahre alte Bewohnerin wurde vorsorglich zur Untersuchung ins Spital gebracht.

Am frühen Dienstagabend gegen 17.15 Uhr wurde der Wohnungsbrand an der Hauptstraße gemeldet. Dort drang laut einer Mitteilung der Polizei Rauch aus einem offenen Fenster im zweiten Obergeschoss. Ein Rauchmelder hatte ausgelöst und die Bewohner gewarnt, die beim Eintreffen der Polizei alle aus dem Haus heraus waren.

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell im Griff, gebrannt hatte es im Wohnzimmer im Bereich des Esstischs. Als Brandursache dürfte eine Zigarette im Aschenbecher in Frage kommen, dort sei auch der Tisch oberflächlich angesengt worden, so die Polizei. In der Wohnung entstand lediglich geringer Sachschaden.

Zu dem Brand waren die Feuerwehren aus Murg/Niederhof und Laufenburg mit sieben Fahrzeugen und rund 40 Einsatzkräften vor Ort. Die Hauptstraße musste kurzfristig gesperrt werden, bis das Ausmaß des Brandes feststand.

Werbung

Autor: bz