Deutschland:

Iran schießt Drohne ab — US-Geisel frei — Für Beihilfe zum Suizid

dpa, AFP

Von dpa & AFP

Mo, 25. August 2014

Deutschland

Iran schießt Drohne ab — US-Geisel frei — Für Beihilfe zum Suizid

Iran schießt Drohne ab

Der Iran hat nach eigenen Angaben eine israelische Drohne abgeschossen, die in den iranischen Luftraum eingedrungen sei. Nach offiziellen Angaben wurde das unbemannte Fluggerät von Raketen getroffen, kurz bevor es die Atomanlage Natans habe erreichen können. Eine Sprecherin der israelischen Armee sagte dazu nur, Israel äußere sich nicht zu solchen Berichten. Israel fühlt sich durch das iranische Atomprogramm bedroht und fordert vom Iran die Aufgabe der Fähigkeit, Atomwaffen zu bauen.dpa

US-Geisel frei

Der vor zwei Jahren in Syrien entführte US-Forscher Theo Curtis ist frei. "Endlich kehrt er nach Hause zurück", erklärte Außenminister John Kerry am Sonntagabend und bestätigte damit die Freilassung des jungen Forschers. Dieser war im Oktober 2012 nahe der syrisch-türkischen Grenze entführt und von der mit der Terrororganisation Al Kaida verbundenen Al-Nusra-Front festgehalten worden. AFP

Für Beihilfe zum Suizid

SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach will einen Gesetzentwurf auf den Weg bringen, der Ärzten in Deutschland die Beihilfe zum Suizid erlaubt: "Ich halte ein striktes Verbot der Sterbehilfe für nicht zeitgemäß", sagte Lauterbach dem Spiegel. Der Gesundheitsexperte koordiniert das Vorgehen der SPD-Bundestagsfraktion bei der geplanten Neuregelung der Sterbehilfe. KNA