Kim droht den USA mit Atomwaffen

dpa

Von dpa

Di, 02. Januar 2018

Ausland

Neujahrsbotschaft Nordkoreas.

PJÖNGJANG/SEOUL (dpa). Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un sieht sein Land für einen Atomkrieg gegen die USA gewappnet. Der "Atomwaffen-Knopf" sei immer auf seinem Schreibtisch, sagte Kim am Montag in seiner Neujahrsansprache. Die USA sollten wissen, dass ihr gesamtes Territorium in Reichweite nordkoreanischer Atomwaffen sei. "Das ist Realität, keine bloße Drohung". Zugleich machte Kim im staatlichen Fernsehen ein überraschendes Friedensangebot an Südkorea: Er sei bereit, im nächsten Monat eine Delegation zu den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang zu entsenden. Seoul begrüßte dies.

Kim brüstete sich in seiner Neujahrsrede mit Fortschritten im Atomwaffenprogramm des Landes. Die USA könnten "niemals einen Krieg gegen mich und unser Land führen", betonte er. Nordkorea habe 2017 sein Ziel erreicht, den Aufbau einer Atomstreitmacht abzuschließen. Ähnlich hatte sich Kim nach dem Test einer Interkontinentalrakete (ICBM) Ende November geäußert. "Wir müssen Atomsprengköpfe und ballistische Raketen in Serie produzieren und ihre Stationierung beschleunigen", kündigte Kim jetzt an. Die Waffen würden nur eingesetzt, falls Nordkorea seine Sicherheit bedroht sehe.

US-Präsident Donald Trump reagierte zunächst nur am Rande auf die Äußerungen Kims: "Wir werden sehen", sagte er vor Journalisten in seinem Wochenenddomizil Mar-al-Lago in Florida. Der Streit um das nordkoreanische Atomprogramm hat sich im vergangenen Jahr zugespitzt.